30 Jahre Austausch mit Collège et Lycée privés St. Joseph in Thônes

Maria Königin: französische Freunde zu Gast in Lennestadt

19 MK-Schüler und 16 französische Austauschpartner aus Thônes in Hochsavoyen waren kürzlich zu Gast im Lennestädter Rathaus.

Lennestadt – Zu einem Besuch ins Lennestädter Rathaus kamen kürzlich 19 Schüler vom Gymnasium Maria Königin in Altenhundem mit ihren 16 französischen Austauschpartnern des Collège et Lycée privés St. Joseph in Thônes (Hochsavoyen).

Zwölf Tage lang blieben die französischen Gäste in Lennestadt. Die Teilnehmer hatten ein sehr abwechslungsreiches Programm: Neben Besuchen von Siegen, Bonn und dem Galileo-Park waren sportliche Aktivitäten und eine Grillparty mit Lehrern, Eltern und Geschwistern organisiert. 

Die Schüler begleiteten ihre Partner auch in ihrem Schulalltag, um das deutsche Schulsystem näher kennen zu lernen. Viele Eindrücke konnten sicherlich auch an den Wochenenden im Kreis der Gastfamilien gesammelt werden. 

Auf französischer Seite wurde der Austausch von Anfang an von Caroline de Simone betreut, die mit ihrem unermüdlichen Engagement vieles möglich machte. Auf deutscher Seite hat Ilse Beul die Verantwortung für die Partnerschaft im Jahr 2013 übernommen und leitet diese bis heute mit der gleichen Überzeugung.

In diesem Jahr  feiert  der Austausch des Gymnasiums Maria Königin mit dem Collège et Lycée privé St. Joseph in Thônes (Hochsavoyen) bereits sein 30-jähriges Bestehen. Auf beiden Seiten bestand durchgängig großes Interesse, dieses gemeinsame europäische Projekt aufrechtzuerhalten, sodass die Begegnung in den 30 Jahren ohne Unterbrechung stattfinden konnte, was keine Selbstverständlichkeit darstellt. Die Partnerschaft ist im Hinblick auf die Entwicklung in Europa ein wichtiger Bestandteil der Verständigung und trägt zum friedlichen Zusammenleben der Nationen bei. 

„Dieser Schüleraustausch ist Ausdruck der Freundschaft zwischen den Bevölkerungen, die so elementar wichtig als Grundlage für die europäische Idee ist. Und so sind in den letzten 30 Jahren vielfach aus den Begegnungen Freundschaften erwachsen – sowohl auf Schüler- als auch auf Lehrerseite. Mit unserer Schulpartnerschaft leisten wir mehr für Europa als jeder wohlmeinende Appell und jede hehre Sonntagsrede“, so der Schulleiter des Gymnasiums Maria Königin, Fabian Borys.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare