Sparkasse übergibt Spielgeräte an die Stadt Lennestadt

Meeresrauschen auf dem Marktplatz

Bürgermeister Stefan Hundt (v.r.), Heinz-Jörg Reichmann, Sascha Bäcker vom Ingenieurbüro für Bauwesen Schmidt, sie waren für die Statik zuständig, Rüdiger Postler von der Bauunternehmung Mees, Bernd Schablotzki und Thomas Ludwig, ebenfalls von der bauausführenden Firma Mees, bei der Übergabe am Freitag. Foto: Dieter Dörrenbach

Die Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem übergab am Freitagnachmittag drei Spielgeräte für den Marktplatz in Altenhundem an die Stadt Lennestadt und ihre Bürger.

Dabei handelte es sich um zwei doppelseitige Zerrspiegel und die Plattform „Meeresrauschen“.

Mit diesen Spielgeräten leistet die Sparkasse einen zusätzlichen Beitrag zur Attraktivität des Altenhundemer Zentrums, denn die Kosten für Anschaffung und Installation hat das Kreditinstitut übernommen. „Damit ist der Marktplatz im Zentrum der Stadt um einen Anziehungspunkt reicher“, so Heinz-Jörg Reichmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse ALK bei der Übergabe. Zwei doppelseitige Zerrspiegel und die interaktive Plattform „Meeresrauschen“ sorgen bei Groß und Klein für Unterhaltung auf dem Marktplatz. Heinz-Jörg Reichmann und Vorstandsmitglied Bernd Schablowski übergaben die Geräte Bürgermeister Stefan Hundt, der gleich die Spiegel „ausprobierte“ und feststellte, dass er vor einem nicht mehr seine beachtliche Größe hatte. Zum Plätschern des Brunnens gesellt sich nun auch der Klang von Meeresrauschen. Dieser entsteht durch ein Gerät, das bei Betreten einen akustischen Effekt erzeugt. Das Rauschen erklingt durch Gewichtsverlagerungen, Hüpfen oder Springen. Zusammen mit den zwei Zerrspiegeln hat die Sparkasse die Plattform als Geschenk an die Lennestädter Bürger angeschafft. Die Auswahl erfolgte durch die Stadt Lennestadt im Einklang mit dem Marktplatzkonzept. Der Standort der Geräte ist in unmittelbarer Nähe der Sparkasse. Bürgermeister Stefan Hundt bedankte sich bei der Sparkasse für deren Engagement. „Durch die Anschaffung der Spielgeräte zeigen wir unsere Verbundenheit zu den Bürgern der Stadt und leisten einen weiteren Beitrag für noch mehr Lebensqualität in unserer lebenswerten Region“, so Heinz-Jörg Reichmann. Bereits vor zwei Jahren hatten der Bürgermeister und der Sparkassen-Vorstand im Zuge der Neugestaltung des Marktplatzes diese Idee, die nun in die Tat umgesetzt wurde und somit besonders für die jungen Marktplatzbesucher die Aufenthaltsqualität im Herzen der Stadt steigert. (Von Dieter Dörrenbach)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare