Trash Metal Konzert in der "Hömma"-Reihe

"Eradicator" im Live-Stream aus dem KulturBahnhof Grevenbrück

Die heimische Trash Metal Band "Eradicator" ist am Sonntag, 26. Juli, in der Konzertreihe "Hömma" live aus dem KulturBahnhof zu hören.
+
Die heimische Trash Metal Band "Eradicator" ist am Sonntag, 26. Juli, in der Konzertreihe "Hömma" live aus dem KulturBahnhof zu hören.

Lennestadt/Grevenbrück - Im Rahmen der Live-Stream-Konzertreihe „Hömma“ wird am Sonntag, 26. Juli, um 18.30 Uhr das Konzert der heimischen Thrash Metal Band "Eradicator" aus dem KulturBahnhof Grevenbrück über den YouTube Kanal der Stadt Lennestadt übertragen.

Nachdem die vierköpfige Formation um Gitarrist und Sänger Seba Stöber für dieses Jahr etwa zehn Konzerte in ganz Deutschland infolge des Corona-Virus-Ausbruchs nicht spielen konnte, steht nun der erste Internet-Stream der Bandgeschichte an.

„Wir freuen uns, endlich wieder auf der Bühne zu stehen und für ein Publikum zu performen“, so Stöber, dessen Bruder Pitti - Schlagzeuger der Band – ergänzt: „Auch wenn es eine ungewöhnliche Situation ohne direkte Publikums-Interaktion sein wird, bieten wir Euch ein authentisches Thrash Metal Inferno!“ Die beiden versprechen, dass "Eradicator" eine besondere Setlist für das Konzert vorbereiten wird, um einen breiten Querschnitt von Songs der gut 16-jährigen Bandgeschichte zu präsentieren. 

"Eradicator" kündigen eine Show voller Spielfreude an und werden alles geben, um die Wohnzimmer der Metalheads in Moshpits zu verwandeln. Der Link zum Stream ist bereits jetzt abruf- und speicherbar, sodass man am Tag des Events nicht mehr lange suchen muss.

Link zum Live-Stream unter https://www.youtube.com/watch?v=qK9BDN4qImk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare