1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Lennestadt

Lennestadt feiert das 45. Stadtfest

Erstellt:

Kommentare

Stadtfest Lennestadt 2022 Altenhundem
Freuen sich schon auf das Stadtfest: Veranstalter und Organisatoren des 45. Lennestädter Stadtfestes. © Inge Schleining

Lennestadt feiert am kommenden Wochenende, vom 19. bis 21. August das 45. Stadtfest in Altenhundem. Hier das Programm und die Besonderheiten.

Letztes Jahr noch unter dem Motto „Statt Stadtfest“ empfing Altenhundem seine Gäste zu ausgewählten Programmpunkten, coronakonform draußen, mit einem lückenlosen Hygiene-Konzept zur Kulturwoche und zum wirklich fantastischen Musical „Im weißen Rössl“ und alle Veranstaltungen waren bis auf den letzten Platz ausverkauft! Man sieht, Lennestadt feiert gern, auch wenn die Umstände besonders waren! Die Lennestädter sind flexibel. Nun freuen wir uns riesig auf das Stadtfest und laden Euch ein zum Flanieren mit Musik, Bier, Bratwurst und Co.! Natürlich ist Sonntag, der 21. August, in Altenhundem verkaufsoffen und die Geschäfte locken mit schönen Angeboten und Aktionen!

„Wir für Altenhundem“

Es wächst eine neue Initiative in Altenhundem zusammen: „Wir für Altenhundem“! Der Aktionsring traf sich im vergangenen Mai u.a. mit den Vorständen von Schützenverein, der freiwilligen Feuerwehr, dem Kolping, mehrerer Sportvereine, dem Förderverein, den Zipfelmützen, um zukünftig größere Events, wie den Weihnachtsmarkt oder auch Langzeit-Projekte, wie Sauberkeit im Ort, zu realisieren. Corona oder auch das Ukraine-Hilfsprojekt „Lennestadt hilft!“, haben allen gezeigt: Weiter kommt man eher, wenn man zusammenhält und Kräfte bündelt. Übrigens handelt es sich um eine völlig offene Initiative, zu der auch jeder Altenhundemer Bürger, dem der Ort am Herzen liegt, eingeladen ist! „Viel Spaß auf dem Stadtfest und am verkaufsoffenen Sonntag wünscht Euch Euer Aktionsring Altenhundem“

Lennestadt feiert

Das diesjährige 45. Stadtfest steht unter einem guten Stern: vier Bühnen mit tollem Programm und jede Menge Straßenacts erwarten die Besucher. Am Freitagabend um 19 Uhr eröffnet Bürgermeister Tobias Puspas mit dem traditionellen Fassbieranstich die Veranstaltung: Lennestadt feiert! Das Musikprogramm bietet mit Bands aus der Region und auch international bekannten Musikgruppen einen abwechslungsreichen Rahmen, um mal wieder richtig zu feiern.

Samstag und Sonntag

Kindertrödel: Der beliebte Trödelmarkt hat von 11 bis 18 Uhr geöffnet und ist wie immer zwischen Hundemstraße und Mode Fischer am Marktplatz. Der Aufbau ist jeweils ab 10 Uhr. Hinweis: Eine Anfahrt in den Stadtfestbereich ist nicht möglich!

Im Windkanal: Optik Stipp führt vor seinem Geschäft eine aufwändige Sportbrillenaktion durch. Dabei wird ein Windsimulator aufgestellt, sodass die Brillen live getestet werden können. Die Sportbrillen von „Evil Eye“ sind zum Stadtfest 20 Prozent reduziert. Alle aktiven Menschen, vom „Skifahrer bis zum 80-jährigen E-Biker“, sind herzlich zum Testen eingeladen.

Kinderfest: Im Rahmen des Stadtfestes lockt das „Lennestädter Kinderfest“, präsentiert von der OT Grevenbrück, am Samstag und Sonntag in den Bereich rund um den Bahnhof in Altenhundem. Jeweils ab 13 Uhr warten kostenlose Mitmachangebote zum Basteln und Werken auf alle Kinder. Beim Bühnenprogramm am Sonntag wird Clown Francesco Groß und Klein mit allerlei Späßen und seiner kreativen Luftballon-Kunst unterhalten.  

Derweil sorgen Live-Musik und Tänze von Funny Fux für kurzweilige Unterhaltung. Das Programm wird unterstützt vom Lennestädter „Bündnis für Familie“. Und während die Kinder Spaß haben, können die Eltern auf gemütlichen Sitzgelegenheiten entspannen und das Stadtfest-Treiben genießen. Die OT Grevenbrück freut sich auf zahlreiche kleine und große Besucher.

Programm Stadtfest Lennestadt 2022
Eine Programmübersicht zum Stadtfest. © Schatzmagazin

Bühne am Rathaus - Sparkassen-Bühne

Außergewöhnliche Abende erfordern außergewöhnliche Musik - Die Kultformation „Acoustica“ aus Schmallenberg und Lennestadt nimmt sich genau diesen Satz zu Herzen und wird das Publikum am Freitag auf dem Rathausplatz von 19 bis 23 Uhr so richtig aufmischen. Garantiert. Nach der feierlichen Erönung mit Fassbieranstich sorgt „Acoustica“ für die passende Musik zum Auftakt.

Acoustica Stadtfest Lennestadt 2022
Die Kultformation Acoustica spielt am Stadtfestfreitag ihre außergewöhnlichen Medleys. © Privat

Wo andere die Songs einfach nur nachspielen, bringt „Acoustica“ eine eigene Note rein. Interpretation und Improvisation der Band machen jedes Stück zu einem Erlebnis für die ZuschauerInnen und ZuhörerInnen. Die Musiker wollen sich nicht zwischen Rock’n’Roll, Hymnen der 80er oder Partykrachern des Dancefloor-Pop entscheiden, sondern singen stattdessen von allem gleichzeitig in ihren außergewöhnlichen Medleys. Die fünf erfahrenen Musiker und die „Dicke Berta“ wollen mit ihrer Musik etwas erschaen, etwas teilen und etwas an die Zuhörer zurückgeben.

Der Samstag gehört „saftWERK“ – Beinharter Rock. Fetenhits. Ein mitsingendes und mitmachendes Publikum. Sich selbst nicht ganz so ernst zu nehmen und viel Spaß mit dem Publikum haben: Das sind die Markenzeichen von „saftWERK“ aus der Südpfalz. Sie waren immer unterwegs mit einer Mission: Sie frönen ausschließlich dem Deutsch-Rock! Erlaubt ist, was Spaß macht! Wichtig ist für sie, dass ihr Publikum Spaß hat. So ist auch ein bisschen Augenzwinkern dabei, wenn man sich auch mal aus der Schlagerecke bedient und diese rockig interpretiert. Deutsche Musik und vor allem der Deutschrock kann aber viel und noch viel mehr. Sie interpretieren Rio Reiser, Westernhagen, Lindenberg, Mayday, Grönemeyer, Cro, Mark Forster, Andreas Bourani, Fanta4, Ärzte, Toten Hosen, Sportfreunde Stiller, die Neue Deutsche Welle, Rammstein und viele mehr - sie lassen nichts aus. „saftWERK“ spielt am Samstag auf der SparkassenBühne vor dem Rathaus von 20 bis 24 Uhr.

Das „Traditionsmusikkorps Erstes Garderegiment zu Fuß“ versetzt die Besucher am Sonntag auf dem Rathausplatz zurück in die Kaiserzeit. Historische Militärmusik in historischen Uniformen, in der bunten Vorkriegsversion vor 1914 – unter Beachtung des Exerzierreglements für die Infanterie geht es über ein Jahrhundert in der Zeit zurück. Zum Programm gehören beispielsweise der Petersburger Marsch, der Victoriamarsch oder „O Deutschland hoch in Ehren“. Von 15 bis 17 Uhr dürfen sich die Zuschauer auf mitreißende Marschmusik freuen.

Weiter geht es mit den Fenterköppen. Unter dem Motto „Sauerland meets Egerland“ spielen die Musiker aus Lennestadt und Finnentrop auf. Die Blasmusik hat sie zusammengebracht, die Idee eine kleine 7er Besetzung zu gründen, entstand im Frühjahr 2020 während des ersten Corona-Lockdowns. In Egerlandbesetzung, bestehend aus Blechbläsern und Schlagzeug, unterhalten sie das Publikum auf dem ThomasMorus-Platz von 17 bis 19 Uhr

Bühne am Marktplatz - Volksbank-Bühne

HAIss – HAIsser – Sharks heißt es am Stadtfestsamstag ab 20 Uhr auf der Volksbank-Bühne auf dem Marktplatz. Die größten Hits und Klassiker der letzten 30 Jahre gehören mittlerweile zum Grundrepertoire auf jeder Party von Niveau. Bissiger als von Sharks jedoch dürfte man dies beileibe nicht alle Tage auf die Ohren kriegen.

Den Zuschauern wird die ganze Breitseite der Rockmusik geboten. Von liebevoll restaurierten 80er-Hits bis hin zu brutalem Cross-Over, von knackigem Gegenwarts-Pop bis hin zu bombastischen Hymnen rocken die vier Herren und die Dame aus dem Sauerland nicht nur die Ohrmuscheln, sondern dank des fetten Sharks-Sounds auch die komplette untere Körperhälfte. Witz, Stil und Schamlosigkeit geben sich ständig die Klinke in die Hand und sorgen für viel Abwechslung auf und vor der Bühne.

Ab 22 Uhr übernimmt „Sidewalk“: Die Musiker aus dem Raum Mayen/Koblenz können auf über zwanzig Jahre Bandgeschichte zurückblicken. Auf der Volksbank-Bühne präsentieren sie ihre Show „Disco Rockerz“. Der Name ist Programm … und längst über die Grenzen der Region bekannt. „Sidewalk“ begeistert Woche für Woche Tausende bei ihren Konzerten. HighEnd Cover auf höchstem technischen, musikalischen und medialen Level. Mit der Routine von über 1500 Auftritten in 23 Jahren macht „Sidewalk“ jede Veranstaltung zu einem ganz besonderen Event. Dabei bieten die sechs Musiker mehr als nur Cover. Durch die Verschmelzung von Songs verschiedener Genres zu einem ganz neuen modernen Sound, kreativ gestalteten Medleys und unterhaltsamem Entertainment setzen die Publikumslieblinge immer wieder neue Trends.

Denn: Irgendwann tanzen sie alle, und irgendwann rocken sie alle.

„The Very Best of Phil Collins & Genesis – live“ gibt es am Sonntagnachmittag auf dem Marktplatz zu hören, wenn „Still Collins“ auf der Volksbank-Bühne auftreten. Mit ihrer Hitsammlung der bekanntesten Phil Collins- und GenesisTitel treen sie den Geschmack einer breiten Zuhörerschaft. Ein Still Collins-Konzert ist immer eine bunte Angelegenheit, da sich die Band nicht auf das einfache Nachspielen beschränkt, sondern viel Spaß auf der Bühne und im Publikum verbreitet und sich immer wieder etwas Neues einfallen lässt.

Still Collins Stadtfest Lennestadt 2022
Still Collins spielen zum Abschluss am Sonntag. © Volker Beushausen

Was macht „Deep Purples“ Gitarrensolo von „Highway Star“ am Schluss von „Jesus he knows me“? Nichts. Außer Laune. „Still Collins“ ist die gefragteste Phil Collins- und Genesis-Tributeband in Europa. Stimme, Sounds, Arrangements: Selbst eingefleischte Fans des Originals tun sich schwer, einen akustischen Unterschied zwischen „Tribute“ und „Meister“ auszumachen. „Mach‘ die Augen zu und Du denkst, er sei es wirklich“, spricht man. Aber nicht nur das! Wer Still Collins einmal live erlebt hat, der weiß: Hier wird nicht nur gecovert, hier gibt es eine äußerst unterhaltsame Bühnenshow einer erstklassigen Liveband! 

Bühne am Altenhundemer Eck - Sauerlandkurier-Bühne

Musikalisch wird es auch am Altenhundemer Eck - mit den „Gassenhauern“, der Tanzband „Spätschicht“ des Musikvereins Langenei, „Manni Klein and Friends“ und dem „AOLA“, dem „Akkordeonorchester Lennestadt Altenvalbert“. Die kleine Bühne am oberen Ende der Helmut-Kumpf-Straße hat sich zum Geheimtipp entwickelt.

Den Anfang machen am Samstag von 12 bis 17.30 Uhr „Die Gassenhauer “. Volkstümliche handgemachte Musik, dafür stehen Toni Remberg (Gitarre und Gesang) und „Michael Rüßmann (Akkordeon). Sie spielen beliebte volkstümliche Lieder und Gassenhauer, vorrangig aus dem alpenländischen Raum.

Weiter geht es von 20 bis 24 Uhr mit „Spätschicht“, der Tanzband des Musikvereins Langenei. Nix aus der Dose, 100 Prozent live, vom Evergreen über Partyklassiker bis Rock und Pop – das ist das Markenzeichen der „Spätschicht“. Wenn die Spätschicht ihren Dienst antritt, stehen super Stimmung und eine volle Tanzfläche auf der Tagesordnung. Nicht selten lässt die Band die Nacht zum Tage werden. Die flexible, junge Besetzung passt sich mit der Auswahl der Musikstücke an ihr Publikum an.

Den Stadtfestsonntag bestreiten von 12 bis 18 Uhr „Manni Klein and Friends“ gemeinsam mit dem „Akkordeonorchester Lennestadt Altenvalbert“, kurz „AOLA“. Sie sorgen für Partystimmung pur in der HelmutKumpf-Straße: mit Partysongs von den 70er Jahren bis zu den TopCharts von heute. Und das alles mit Akkordeonbegleitung.

OT-Bühne am Bahnhof - Kremer-Bühne

Die OT Grevenbrück hat gemeinsam mit dem Kulturkartell (KK) ein spannendes Lineup zusammengestellt. Das KK ist ein gemeinnütziger Verein und die ca. 15 jungen Leute sorgen ehrenamtlich für gute Mucke in der Stadt u.a. auch als Veranstalter der Rockade.

The Rackelhans: Eröffnen werden The Rackelhans aus Dortmund. Die Jungs, die deutschsprachigen Punkrock spielen, gibt es seit Anfang 2022. Ein Bandmitglied stammt aus Attendorn und hat schon mit anderen Bands auf verschiedenen OT-Bühnen gespielt. 

Sick Leave: Weiter geht es mit Sick Leave aus Hamburg. Sie spielen energetischen Ska-Punk mit einem ordentlich Punch und Leidenschaft. Das könnten sie wahrscheinlich sogar auf einem Bierdeckel, denn im Gegensatz zu monströsen Ska-Formationen kommen die Hamburger trotz teils dreistimmigen Blechgewittern zu sechst aus.  

Davy Jones: Davy Jones kommen aus Lennestadt. Das ist Punkrock! Die kinetische Energie einer Abrissbirne tri t mit voller Wucht in die Magengrube. Und das fühlt sich auch noch gut an! Denn Harmonien und Refrains zum Mitgrölen streicheln die Seele aller Musikfans. Drei Sauerländer, die das Rampenlicht schon mit der Muttermilch aufgesaugt haben (u.a. bei Social Distrust, The Steve Burner Project Experience oder Juicebox), verstehen es, das Publikum mit knackigen Songs wie „Week“ oder „My Ghosts“ „zu begeistern. 

The Deadnotes: Der TopAct am Abend sind The Deadnotes aus Freiburg. Sie spielen Indiepunkrock und das seit 2011. Nach über 500 Shows in über 25 Ländern, unter anderem als Toursupport von Acts wie Leoniden, Itchy oder Adam Angst, geht es gerade erst los. Die Inbrunst mit der die Musiker seit nunmehr zehn Jahren die Band betreiben, ist ansteckend. 

Auch interessant

Kommentare