Kommunionkinder unterstützen Fastenaktion

Mithilfe ist gefragt

Lennestadt. „Neu denken! Veränderung wagen.“ Unter diesem Leitwort steht die 57. Misereor-Fastenaktion des Bischöflichen Hilfswerks Misereor. Auch die Kommunionkinder aus Meggen, Maumke und Halberbracht möchten die Aktion unterstützen.

In diesem Jahr lädt Misereor Erwachsene und Kinder ein, sich mit den Philippinen als Beispielland zu beschäftigen, einem Land, in dem aufgrund des Klimawandels die Lebensgrundlage der Menschen bedroht ist.

Am sogenannten „Misereorfastentag der Kokis“ am Samstag, 28. Februar, werden sich die Kinder in mehreren Workshops mit der Thematik beschäftigen. So werden sich beispielsweise einige Kinder auf den Weg in ihre Gemeinde machen, um vor Ort Pfandflaschen zu sammeln und diese an entsprechenden Sammelstellen einlösen. Die Einnahmen gehen zusammen mit dem Erlös von selbst gebackenen Brötchen und gebastelten Fischen, die nach den jeweiligen Vorstellungsgottesdiensten am gleichen Wochenende verkauft werden, an das Misereor- Hilfswerk.

Wer die Aktion der Kommunionkinder unterstützen möchte und Pfandflaschen abzugeben hat, melde sich bitte unter folgenden Telefonnummern: Maumke: Alexandra Korte %  02721/82477; Meggen: Jürgen Lennemann % 02721/603664; Halberbracht: Melanie Müller % 02721/609813 oder im Pfarrbüro Meggen, % 02721/80060.

Die Flaschen werden in der Zeit von 10 bis 12 Uhr abgeholt, ist in dieser Zeit niemand zu Hause, können die Flaschen auch vor der Haustür abgestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare