ARGE 2015 – 875 Jahre Grevenbrück stellt Programm zum Jubiläum vor

Musik, Meiler, historischer Markt

Ganz im Zeichen des 875-jährigen Bestehens steht Grevenbrück im kommenden Jahr. „Die gesamte Grevenbrücker Dorfgemeinschaft steht hinter diesem ehrgeizigen Projekt“, erklärt der ARGE-Vorsitzenden Torsten-Eric Sendler. Foto: Willi Sommer

Grevenbrück. Die Geschichte rund um Veischede und Peperburg begann im Jahr 1140 – nun soll das kommende Jahr zu einem Höhepunkt in der Geschichte des Ortes Grevenbrück werden.

Die Geschichte rund um Veischede und Peperburg begann im Jahr 1140 – nun soll das kommende Jahr zu einem Höhepunkt in der Geschichte des Ortes Grevenbrück werden. Denn 2015, also 875 Jahre später, lädt die Grevenbrücker Dorfgemeinschaft zu zahlreichen Veranstaltungen zum Ortsjubiläum ein. Jetzt stellte die ARGE 2015 – 875 Jahre Grevenbrück, die nach den Worten des Vorsitzenden, Torsten-Eric Sendler, „die organisatorische Klammer der Grevenbrücker Vereine“ ist, das geplante Programm für das Jubiläumsjahr vor.

31. Dezember, Große Silvesterparty in der Schützenhalle:In der Nacht vom 31. Dezember zum 1. Januar 2015 begrüßt die Grevenbrücker Bevölkerung das Jubiläumsjahr gemeinsam in der Schützenhalle. Auf dem Programm stehen unter anderem Livemusik von der Band Up2Date, ein Silvesterbüfett sowie eine Cocktailbar. Um Mitternacht erwartet die Gäste dann ein musikalisches Feuerwerk und eine pyrotechnische Überraschung. Für die Silvesterparty sind nur noch wenige Restkarten erhältlich

13. Mai, Eröffnung der Musikfestwoche:Rockige Rhythmen ab 19 Uhr für die Jugend in der örtlichen Schützenhalle. Organisiert wird der Abend von der OT Grevenbrück.

14. Mai, Frühschoppen zum Vatertag:Ab 11 Uhr Klönen, Feiern und Genießen mit den Ruhrpottsteirern.

16. Mai, Neuauflage „Folk in den Bergen“: Den Höhepunkt der Musikfestwoche bildet die Neuauflage des Festivals „Folk in den Bergen“ auf den Veischede-Wiesen (Im Planken). Zwischen 1974 und 1983 gab es in Grevenbrück sieben international besetzte, erfolgreiche Festivals der Folk-Musik. Bis zu 10.000 Besucher kamen dazu in den kleinen Ort. Am Samstag, 16. Mai, knüpft eine Neuauflage der Veranstaltung „Folk in den Bergen“ an diese Zeit an. Die Besucher erwartet ein Musikprogramm, das um 14 Uhr auf den Planken-Wiesen beginnt. Gregor Myle, bekannt durch die Fernsehsendung „Sing mein Lied“, steht genauso auf der Künstlerliste wie die Folk-Legende Dougie MacLean, die Tannahill Weavers, die Band Jamaram oder als Opener die beiden heimischen Formationen Far Out und CM Travel. Wer als Headliner die Bandliste anführen wird, verrät die ARGE noch nicht.

3. bis 12. Juli, Meilerwoche im Planken: Im Juli lockt im Planken zehn Tage lang ein Kohlenmeiler. Dafür wird auch das Brunnenfest zum Planken verlegt. Unter Federführung des Grevenbrücker Stammtisches „Due Ällesten“, sowie der Unterstützung der Feuerwehr wurden mehr als 50 Raummeter Holz verarbeitet. „Wer schon einmal Holz gemacht hat, weiß, was das für eine Arbeit ist“, erklärt Torsten-Eric Sendler, „daher ein ganz großes Dankeschön an Organisatoren und Helfer.“ Die Eröffnung ist am Freitag, 3. Juli, gegen 18 Uhr. Eingeläutet werden die Meilertage jeweils um 9 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Nachmittags erwartet die kleinsten Gäste ein abwechslungsreiches Kinderprogramm. Darüber hinaus steht jeder Meilertag unter einem eigenen Motto: So gibt es einen Oldietag mit historischen Treckern, eine Dorfolympiade sowie einzelne Tage für Handwerker, Frauen und Kinder. Und am Mittwoch, 8. Juli, wird das SGV-Jubiläum gebührend gefeiert.

12. und 13. September, Historischer Markt: Marketender, Gaukler, Minnesänger, Ritter, Edelleute und Mägde geben sich am zweiten Septemberwochenende ein Stelldichein. Entlang der Twiene findet zwei Tage lang ein historischer Markt statt, für den sich schon 50 Händler angemeldet haben. Während auf dem Grundstück der Firma Schauerte viel für die jüngsten Besucher geboten wird, finden anderenorts Ritterspiele, historische Gerichtssitzungen oder ein Viehmarkt statt. Am Samstagmorgen wird der historische Markt zudem das Ziel der Sparkassenwanderung mit mehr als 400 Personen bilden. Laut Sendler wird zum Markt ein „moderater Eintritt“ erhoben, „um das Kultuprogramm gegenzufinanzieren“.

13. September, Historischer Umzug: Den absoluten Höhepunkt bildet der Historische Umzug. Die Aufstellung des Zuges erfolgt auf dem Bahnhofsvorplatz. Der Festzug wird mit mehr als 40 Programmpunkten über die Kölner Straße in Richtung Bonzel führen. Zu sehen sein werden neben den Motivwagen und Fußgruppen zu heimatgeschichtlichen Themen auch historische Zugmaschinen, Pferdegespanne und Oldtimer (Auto, Motorräder, Fahrräder). Nach dem jetzigen Stand werden sich mehr als 300 Teilnehmer aktiv beteiligen.

23. bis 24.Oktober, Musical „Die Pfeffersäcke“: Eigens für das Jubiläumsjahr werden die Grevenbrücker Jugendchöre das Musical „Die Pfeffersäcke“ auf die Bühne bringen. Geschrieben wurde das Musical, dessen Uraufführung am 23. und 24. Oktober in der Schützenhalle geplant ist, eigens für das Jubiläumsjahr von Christa Maria Jürgens. Die gesamte Aufführung ist live. Insgesamt wirken 150 Sänger und Musiker mit. Die Handlung des Musicals spielt zu Zeiten der Edelherren von Gevore – also im 12. Jahrhundert.

ARGE-Kassierer Karl Hermann Gilsbach erklärt, dass das Jubiläumsjahr natürlich finanziell nicht ohne Sponsoren gestemmt werden könne, momentan seien die Krombacher Brauerei, die Volksbank Bigge-Lenne und die Sparkasse ALK mit im Boot. „Aber wir führen auch Gespräche mit den heimischen Unternehmen.“

„Wir wollen mit den Feierlichkeiten den Zusammenhalt im Ort weiter stärken“, sagt Torsten-Eric Sendler abschließend.

www.grevenbrück.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare