Neue Heizung für die Halle

Zur Generalversammlung des Schützenvereins Langenei-Kickenbach konnte der 1. Vorsitzende Oliver Weber 92 Mitglieder in der Schützenhalle begrüßen.

Weber blickte auf die verschiedenen Veranstaltungen zurück, an denen der Verein teilgenommen hat. Die Mitgliederzahl lag am 31. Dezember bei 572, was eine leichte Reduzierung bedeutet. Aus diesem Grund appellierte er an die Jungschützen, Werbung zu betreiben.

Weber ging auf den neuen Festablauf des Schützenfestes ein und berichtete, dass der Freitag sich kaum ändern wird. Samstags heißt es um 14 Uhr Antreten zum Vogelschießen, dem sich ein Dämmerschoppen in der Halle anschließen wird. Am Sonntagmorgen ist ein Frühschoppen in der Halle angesagt. Der Festzug setzt sich sonntags um 15 Uhr in Bewegung.

Als weiteres Highlight hob er den Weihnachtsmarkt hervor, der gemeinsam mit dem FC Langenei-Kickenbach am 3. Adventswochenende zum ersten Mal veranstaltet wurde. Der Markt soll in diesem Jahr erneut stattfinden.

Neben den Feierlichkeiten standen Baumaßnahmen und Arbeitseinsätze auf dem Programm. Durch einen Defekt am Brenner wurde die Heizungsanlage so weit zerstört, dass große Teile ausgetauscht werden mussten.

Rückzahlung der Bausteine 2018

Oliver Weber berichtete, dass der Vorstand sich dazu entschieden habe, die Anlage durch eine neue zu ersetzen. Unter dem Punkt "Anträge" wurde die Kreditaufnahme in Höhe von 35.000 Euro für diese Renovierungsmaßnahme durch die Versammlung bewilligt. Der Rückzahlungszeitpunkt der Bausteine von der letzten Renovierung wurde auf 2018 verschoben, womit der Verein in den nächsten Jahren einen größeren finanziellen Spielraum hat.

Nach dem Vorsitzenden stellte Schatzmeister Erhard Schmidt seinen Jahresbericht vor, in dem er durchweg positive Zahlen vorweisen konnte.

Die Jungschützenabteilung feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen und plant ein Jungschützen-Kaiserschießen.

In ihren Ämtern wurden bestätigt: Tobias Florath (2. Vorsitzender), Erhard Schmidt (Schatzmeister), Sebastian Spies (stellvertretender Schriftführer), Dirk Friesekothen (Beirat), Rainer Grotmann (Schießmeister), Ralf Weber (Major), Martin Cremer (Adjutant), Udo Gödde, Sebastian Heinemann, Volker Hennecke, Achim Dobbener, Andreas Müller, Erwin Pokoj (alle Offiziere), Wolfgang Dornbach (Jugendbeauftragter). Bernd Fischer scheidet nach 13 Jahren aus dem Beirat aus. Für ihn wurde Michael Rat gewählt. Manfred Fabri hört als Offizier auf. Dieser Posten geht an Timo Stöcker. Bei den Jungschützen wurden bestätigt: Jan Dornbach (1. Jugendsprecher), Steffen Hennecke (2. Jugendsprecher), Matthias Pokoj, Marius Grotmann, Sebastian Skorek, Kevin Stöcker, Thomas Stinn und Adrian Dobbener (alle Offiziere).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare