Gute Laune und kleine Tanzeinlagen beim Festzug in der Ortsmitte

La Ola für neue Majestäten

Altenhundem. Viele gutgelaunte Schützen, Hofdamen, Musiker und Zuschauer fanden sich am Schützenfestmontag zum großen Festzug ein.

„Angetreten mit allem, was noch laufen kann“, so meldete sich die vierte Corporalschaft „Jammertal“ bei Hauptmann Martin Vollmert. Nacheinander trafen die vier Corporalschaften am Rathaus ein, begleitet vom Tambourcorps Meggen, der Knappenkapelle Meggen, dem Tambourcorps Altenhundem und dem Musikverein „Harmonie“ Dünschede.

Am Rathaus wurden die neuen Majestäten mit ihrem Gefolge abgeholt und mit La-Ola-Wellen willkommen geheißen. In Anspielung auf den Beruf des neuen Königs trugen die Schützen Pinsel an der Mütze – bei strahlendem Sonnenschein ein Vergnügen für Zugteilnehmer und Zuschauer. Da legten Hofdamen und Schützen auch schon mal eine kleine Tanzeinlage ein, und der Jungschützenkönig durfte unterwegs ein Eis schlecken.

Im Anschluss an den Festzug wurde ausgiebig in der Sauerlandhalle, der „guten Stube“ der Altenhundemer Schützen weitergefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare