Neuerrichtung eines Wohnbaugebietes

Bürgerversammlung am Dienstag im Rathaus

Altenhundem. (SK) Eine Bürgerversammlung im Rahmen der Neuerrichtung eines Wohnbaugebietes in Altenhundem (1. Änderung des Flächennutzungsplanes — Bebauungsplan Nr. 125) findet am Dienstag, 27. März, um 18 Uhr im Ratssaal 2 statt.

Das Plangebiet des Bebauungsplans Nr.125 "Vogelwarte II" , welches in Besitz eines Investors steht, liegt im Ortsteil Altenhundem, am Ende der Gemeindestraße "An der Vogelwarte". Es schließt bergseitig unmittelbar an den bestehenden Siedlungsrand an. Das Bebauungskonzept sieht im Bereich des festgesetzten Allgemeinen Wohngebietes die Bebauung mit maximal 10 Einfamilienhauseinheiten (Einzel- und Doppelhäuser ) vor. Das Bestandsgebäude "ehemaliges Gästehaus" wird durch entsprechende Festsetzungen für eine dauerhafte Erhaltung als Wohngebäude gesichert.

Hierfür ist eine Änderung des rechtswirksamen Flächennutzungsplanes und die Aufstellung eines Bebauungsplanes erforderlich. Vorbedingung für das Bebauungskonzept ist, das hochwertige Orts- und Landschaftsbild abzurunden und Störungen derselben unbedingt zu vermeiden.

Das Bebauungskonzept im Plangebiet ist darauf ausgerichtet, den Eingriff in die Topografie und den Landschaftsraum möglichst auf das unvermeidliche Mindestmaß zu begrenzen.

Der vorhandene Obstbaumbestand soll so weit wie möglich erhalten werden und durch standortheimische Neuanpflanzungen ergänzt werden.

Im Rahmen der erneuten Bürgerbeteiligung informiert die Stadt Lennestadt über die allgemeinen Ziele und Zwecke dieser Planung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare