Neuauflage des Grevenbrücker Weihnachtsmarktes

Noch stimmungsvoller

Zum Stöbern und Entdecken laden die Verkaufsstände in und an der Schützenhalle Grevenbrück ein.

Eine Premiere der besonderen Art steht am ersten Adventswochenende auf dem Programm, genauer gesagt die Neuauflage des Grevenbrücker Weihnachtsmarktes. Frei nach dem Motto, noch schöner, noch stimmungsvoller, noch gemütlicher.

„Hier würde sich auch der Nikolaus zu Hause fühlen“, versprechen die Organisatoren.

Ausgerichtet wird der Weihnachtsmarkt von der Interessengemeinschaft Grevenbrück-Elspe-Lennestadt sowie der ARGE 2015 – 875 Jahre Grevenbrück, in der alle Vereine zusammengeschlossen sind.

Die Besucher erwartet ein stimmungsvoller Weihnachtsmarkt mit besinnlicher Atmosphäre und traditionellem Händlersortiment auf dem Vorplatz sowie im Foyer der Schützenhalle. Ob der Geruch von frischgebackenen Crêpes, Mandeln und Glühwein, adventliche Gestecke oder kunsthandwerkliche Erzeugnisse – die Besucher dürfen sich auf all die Klassiker freuen, die einen „richtigen“ Weihnachtsmarkt ausmachen.

Für reichlich stimmige Atmosphäre sorgen im Außenbereich verträumte Hütten, lodernde Schwedenfeuer, Strohballen und Stände, die mit ihren Waren das Herz der Besucher höher schlagen lassen. Abgerundet wird das vorweihnachtliche Ambiente durch ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Und die kleinsten Besucher des zweitägigen Events dürfen sich eine Woche vor dem Nikolaustag auf eine tolle Stiefelaktion freuen.

Warum also in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Für den Grevenbrücker Weihnachtsmarkt nämlich gilt: Hier kennt man sich, hier trifft man Nachbarn, Freunde und alte Bekannte in gemütlicher Runde auf einen leckeren Punsch oder ein Tässchen Glühwein in der richtigen vorfestlichen Atmosphäre.

Und auch die abends schon winterlichen Temperaturen haben die Veranstalter im Griff: Das Zelt, in dem Kaffee und Kuchen serviert werden, ist beheizt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare