Notfall im Kindesalter

Es sind die Momente, in denen es jungen Eltern durch Mark und Knochen fährt: Ihr Kind stürzt auf den Kopf, packt auf die heiße Herdplatte oder erleidet einen Stromschlag an der Steckdose.

Nicht immer lassen sich Unfälle im Säuglings- und Kindesalter durch vorbeugende Maßnahmen vermeiden. In Notfällen sind Eltern deshalb gefordert die Situation richtig einzuschätzen, bei lebensbedrohlichen Verletzungen sicher zu handeln und ggf. sofortige lebensrettende Maßnahmen einzuleiten.

Rund um das Thema "Notfälle im Säuglings- und Kindesalter" findet am Montag, 7. Dezember, und Dienstag, 8. Dezember, jeweils von 17 bis 21 Uhr ein Kurs in den Räumlichkeiten des St. Josefs-Hospitals statt. Der Kurs richtet sich an junge Eltern, Großeltern und alle, die verantwortungsvoll Kinder betreuen.

In einem theoretischen Teil werden lebensrettende Maßnahmen erläutert, um sie anschließend an realistischen Kinderpuppen zu trainieren.

Der Kurs wird von Christian Hesse durchgeführt. Der Familienvater in langjähriger Tätigkeit in der Notfallrettung hat über 1000 Einsätze in Rettungs- und Notarztwagen in ganz Deutschland durchgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare