Obdachlosenunterkunft in Halberbracht wird aktuell abgerissen

Drei bis vier neue Bauplätze sollen entstehen

+
Der Abrissbagger hat sich die ehemalige Obdachlosenunterkunft in Halberbracht vorgenommen.

Halberbracht. Der Abrissbagger ist in Halberbracht am Werk: Dort, wo bislang die ehemalige Obdachlosenunterkunft zu finden war, sollen schon bald neue Bauplätze entstehen.

Bereits vor Ostern hat die Firma Egon Behle Bauunternehmung begonnen, die ehemalige Obdachlosenunterkunft in Halberbracht (Oststraße) im Auftrag der Stadt Lennestadt abzubrechen. „Die Abbrucharbeiten werden bis etwa Ende nächster Woche dauern“, so Geschäftsleiter Matthias Behle. Auf dem Grundstück sollen im Anschluss drei oder vier Bauplätze entstehen, welche die Stadt Lennestadt vermarkten wird. 

„Wir planen, die Flächen als Baugrund zur Verfügung zu stellen“, bestätigte Guido Haase, Sachbearbeiter für Liegenschaften und Bauangelegenheiten bei der Stadt Lennestadt) im Gespräch mit dem Sauerlandkurier. Über den Zuschnitt der Grundstücke gebe es allerdings noch keine klaren Vorstellungen. Grund seien kleine Einschränkungen, so genannte Störungen, die mit dem Bergbau zu tun haben. „Wir prüfen derzeit, was wir anbieten können“, erklärte Guido Haase. Die grundsätzliche Nachfrage nach Grundstücken in der Stadt Lennestadt ist nach Auskunft von Haase hoch, auch in Halberbracht seien einige Anfragen bei der Stadtverwaltung gelistet. Diese Listenbewerber würden nun durch die Stadt angeschrieben. 

„Die Grundstücke sind theoretisch dann noch in diesem Jahr bebaubar, die Erschließung liegt ja vor“, so Haase abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare