Tag der offenen Tür

Der Rat der Kindertageseinrichtung hat auf seiner letzten Sitzung das im Jahr 2012 überarbeitete pädagogische Konzept freigegeben.

Wünsche und Bedürfnisse der jungen Familien ändern sich. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird immer wichtiger. Eltern wünschen sich für ihre Kinder ein gutes und ortsnahes Bildungs- und Betreuungsangebot. Das Team des Kindergartens und Familienzentrums St. Bartholomäus in Meggen hat sich mit den veränderten Anforderungen beschäftigt.

Die neuen und renovierten Räume des Kindergartens motivierten das Team rund um Edeltraud Wichtmann noch zusätzlich. Viele Fragen wurden gestellt und Antworten gefunden: Welchen Bedarf haben die Familien heute? Wie können wir unsere Angebote darauf abstimmen? Wie gestalten wir eine gute Betreuung für Kinder von ein bis sechs Jahren? Welche Bildungsangebote brauchen die Kinder zur Vorbereitung auf die Schule? Wie können sich Eltern über die Angebote des Familienzentrums und Kindergartens informieren? Die Antwort auf diese vielen Fragen ist das ganzheitliches Betreuungs- und Bildungskonzept des Familienzentrums.

Interessierte Eltern können sich auf der neu erstellten Homepage und direkt im Familienzentrum über die Angebote informieren.

Anmeldung bis 30. November

Am Dienstag, 13. November, sind für interessierte Eltern die Türen von 15 bis 17 Uhr zum Schnuppern geöffnet. Die Nachfrage nach Plätzen für Kinder unter drei Jahren ist groß.

Darum weist die Leiterin Edeltraud Wichtmann darauf hin, dass Eltern ihr Kind möglichst früh, spätestens bis zum 30. November, anmelden sollten, wenn sie die Aufnahme zum 1. August 2013 wünschen. Um eine telefonische Terminabsprache wird gebeten. Kontakt: www.familienzentrum-meggen.de oder Tel.: 02721/81232.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare