Seine erste Messe hat er mit 14 Jahren gespielt

Organist Gerd Arens feiert 50-jähriges Dienstjubiläum

Gerd Arens gibt zu seinem 50-jährigen Dienstjubiläum ein Konzert in Elspe.

Elspe. In diesem Jahr feiert Gerd Arens sein 50-jähriges Dienstjubiläum als Organist in St. Jakobus d. Ä. Elspe. Die Pfarrgemeinde lädt daher zu seinem Jubiläumskonzert ein, das Arens zusammen mit dem Bläserensemble „Wollblech“ aus Oedingen gestalten wird.

Seit dem zehnten Lebensjahr bekam Arens Unterricht bei seinem Vater in klassischem Klavierspiel. In dieser Zeit entstand auch seine Begeisterung für die Kirchenorgel. Den ersten Gottesdienst spielte er mit gerade einmal 14 Jahren am Weißen Sonntag, 13. April 1969. Seitdem hat er sich auch über Elspe hinaus einen Namen gemacht, als Organist mit festlichem Orgelspiel, vor allem für klassische Literatur.

Ebenso begleitet er so manche Chorauftritte von Gesangvereinen am Piano. Seine Lieblingskomponisten sind Johann Sebastian Bach, Johann Ludwig Krebs, Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus Mozart und viele französische Komponisten. Sein besonderes Highlight war am 4. November 2004, als er an der Kölner Domorgel spielen konnte.

Das Jubiläumskonzert findet statt am Sonntag, 26. Mai, ab 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Jakobus d. Ä. Elspe. Der Eintritt zum Konzert ist frei, um eine freiwillige Spende wird gebeten.

Anschließend ist bei einer Begegnung im Goldenen Löwen Gelegenheit, Gerd Arens persönlich zu gratulieren und Danke zu sagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare