Konzert im Spirituellen Sommer 2021

Philharmonie Südwestfalen

Philharmonie Südwestfalen Konzert Spiritueller Sommer
+
Die Philharmonie Südwestfalen spielt im Rahmen des Spirituellen Sommers in der Schützenhalle Grevenbrück.

Wasserwelten - Von der schönen blauen Donau bis zur „Rheinischen“ im Spirituellen Sommer 2021. Die Philharmonie Südwestfalen spielt am Mittwoch, 18. August, um 19.30 Uhr in der Schützenhalle Grevenbrück.

Lennestadt - Nach dem Erfolg im letzten Jahr präsentiert der Spirituelle Sommer am 18. August um 19.30 Uhr wieder große Musik in großer Besetzung in der Schützenhalle in Grevenbrück. In einem Konzert der Philharmonie Südwestfalen unter der Leitung von Dirigenten der Orchesterleitungsklasse der Hochschule für Musik Detmold erklingen vom Wasser inspirierte Werke aus verschiedenen Epochen und verwandeln die Schützenhalle in ein sauerländisches Binnenmeer. Wasser ist das Leitthema des diesjährigen Spirituellen Sommers und es ist nicht nur ein Lebens-, sondern auch ein Inspirationsquell für Geschichtenerzähler und Komponisten. Ihre Musik spiegelt das Wogen des Meeres, das Plätschern der Bäche oder ganze Flussläufe wider.

Zu hören sind Werke von Johann Strauss („An der schönen blauen Donau“, „Vom Donaustrande op. 356“, „An der Elbe op. 477“), die Sinfonie Nr. 3 Es-Dur „Rheinische“ von Robert Schumann, Gustav Mahlers Kunstlieder „Rheinlegendchen“ und „Des Antonius von Padua Fischpredigt“ sowie das Lied an den Mond aus der Oper Rusalka von Antonin Dvorak. Schuhmanns „Rheinische“ dirigiert der junge Elsper Musiker Tim Hüttemeister.

Der Spirituelle Sommer 2021 präsentiert bis zum 5. September 200 Veranstaltungen in ganz Südwestfalen. Alle Infos unter www.wege-zum-leben.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare