Polizei sucht Zeugen

Geld oder Schläge: 14-Jähriger am Bahnsteig von zwei Jugendlichen erpresst

+
Symbolfoto.

Altenhundem. Ein 14-Jähriger ist am Dienstag am Bahnhof in Altenhundem erpresst worden. Zwei Jugendliche forderten Geld und drohten, ihn sonst zu schlagen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Gegen 14.10 Uhr war der Junge von unbekannten Jugendlichen am Bahnsteig in Altenhundem angesprochen worden, als er mit dem Zug nach Siegen fahren wollte. Das teilt die Polizei mit: „Die beiden sprachen den Jungen nacheinander an und forderten ihn auf, ihnen jeweils 20 Euro zu zahlen.“

Sie drohten ihm, dass sie ihn ansonsten schlagen würden. Aus Angst übergab er ihnen das geforderte Geld. Die männlichen Täter fuhren dann mit dem Zug in Richtung Hagen. Der 14-Jährige beschreibt die Jugendlichen wie folgt:

1. Person

  • circa 15 Jahre alt
  • zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß 
  • schwarze, gestylte Haare und einen Oberlippenbart 
  • ein dunkler Hauttyp, „eher aus dem arabischen Raum stammend“ 
  • Bekleidung: schwarzes T-Shirt mit grün-rotem Aufdruck 

2. Person

  • zwischen 14 und 15 Jahre alt 
  • circa 1,70 Meter groß 
  • mitteleuropäischer Typ, „sprach akzentfreies Deutsch“ 
  • Bekleidung: weiße Kappe, schwarze Hose, weiße Schuhe, schwarze Lederjacke

    Hinweise nimmt die Polizei unter ☎ 02761/9269-0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare