Premiere auf dem Weihnachtsmarkt

Die neuen Aufkleber sind auf dem Grevenbrücker Weihnachtsmarkt am Wochenende erhältlich.

Nein, mit einem Malheur hat er überhaupt nichts zu tun, auch wenn sein Name zunächst so klingt: Mälörchen heißt die neueste Kreation der "ARGE 2015 – 875 Jahre Grevenbrück", die erstmals am kommenden Wochenende auf dem Grevenbrücker Weihnachtsmarkt vorgestellt wird.

Pate für den Mälörchen stand, zumindest namensmäßig, das Krieger-Ehrenmal Mälo. Hinter dem klangvollen Namen versteckt sich ein leckerer Likör mit Williamsbirnenbrand, der während des Grevenbrücker Weihnachtsmarktes zugunsten der ARGE 2015 verkauft wird.

Ebenfalls Premiere feiert am kommenden Wochenende der Autoaufkleber "Grevenbrück", der als gemeinsames Erkennungszeichen ebenfalls das Konterfei vom Mälo trägt. "Endlich", so ARGE-Vorsitzender Torsten-Eric Sendler, "können auch wir Flagge zeigen und so unsere Verbundenheit zum eigenen Ort zum Ausdruck bringen. Der Autoaufkleber ist einfach ein Muss für jeden Grevenbrücker, der zeigen will, wo er herkommt und der für seinen eigenen Ort werben möchte."

Ebenfalls am ARGE-Stand während des Weihnachtsmarktes erhältlich ist ein Kalender für das Jahr 2013, auf dem alle wichtigen Veranstaltungen der Dorfgemeinschaft eingetragen sind. Einen kompletten Überblick über die Termine gibt es auch auf der Homepage der ARGE 2015 unter www.grevenbrück.de.

Aber auch des leiblichen Wohls der Weihnachtsmarktbesucher wird sich die ARGE am kommenden Samstag und Sonntag annehmen. Dann nämlich streifen die Mitglieder des Vereins ihre weißen Kochschürzen über, um für die zahlreichen Besucher aus nah und fern leckere Waffeln zu backen.

Sämtliche Erlöse, die an dem ARGE-Stand während des Weihnachtsmarktes erzielt werden, kommen dem Verein und somit der Vorbereitung des 875. Dorfjubiläums im Jahr 2015, von dem alle Grevenbrücker profitieren werden, zugute.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare