Vollbremsung im letzten Moment

Mit quietschenden Reifen über "Rot": Rücksichtsloser Autofahrer fährt fast Familie an

+

Maumke. Manche Vorfälle machen nur einfach nur spachlos: Ein "rücksichtloser Fahrer" hat am Sonntagabend in Maumke beinahe eine dreiköpfige Familie angefahren, nachdem er zuvor eine rote Ampel missachtet hatte. Das teilte die Polizei am Montagmittag mit.

Demnach wollte ein Vierjähriger in Begleitung seiner Eltern um 19 Uhr den beampelten Fußgängerübergang Agathastraße/Maumker Straße in Maumke überqueren. Ein aus der Agathastraße abbiegender Opelfahrer missachtete die rote Ampel und "fuhr mit quietschenden Reifen auf die Personengruppe zu, die sich bereits ein Stück auf der Fahrbahn befand", wie es im Bericht der Polizei heißt. 

Erst im letzten Moment führte er eine Vollbremsung durch. Nach Angaben des Vaters des Kindes wäre der Junge angefahren worden, hätte er ihn nicht im letzten Moment zurückgezogen. Der Opelfahrer, ein junger Mann, fuhr anschließend ohne weitere Reaktion weiter in Richtung Meggen. Die Ermittlungen hinsichtlich des rücksichtslosen Fahrers dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare