Rinder im Sommercamp

Skihang an der Hohen Bracht in Lennestadt wird zur Weide

Skipiste an der Hohen Bracht
+
Auf der Skipiste unterhalb der Hohen Bracht halten die Rinder die Wildschweine fern.

Während im vergangenen Winter optimale Schneeverhältnisse auf der Skipiste an der Hohen Bracht vorherrschten, die Corona-bedingt allerdings nicht zum Skifahren genutzt werden konnten, machten sich die Pistenpfleger Gedanken über eine ökologisch sinnvolle Nutzung des Skihanges während der Sommermonate.

Altenhundem - Ein Landwirt und seine Gruppe von Rindern konnte von den Plänen eines Sommerrindercamps überzeugt werden. Helfer haben den kompletten Hang eingezäunt und Ende Mai sind die Rinder an die Hohe Bracht umgesiedelt. Hier grasen sie jetzt auf saftigen Wiesen, erfreuen Wanderer und Besucher der Hohen Bracht und halten die Wildschweine von der Piste fern. Für den Skiclub Lennestadt ein absoluter Vorteil – haben die Wildschweine in der Vergangenheit immer wieder den Hang zum Skifahren fast unbrauchbar gemacht. Jetzt hofft der Skiclub in der kommenden Wintersaison wieder auf optimale Schnee- und auch perfekte Pistenbedingungen.

Damit auch die organisatorischen Belange des Skiclubs neu organisiert werden können, plant dieser am Freitag, 24. September, um 19 Uhr die Generalversammlung im Schützenhof Meggen. Hier stehen unter anderem einige Vorstandswahlen für frei werdende Posten insbesondere im Bereich der Finanzen an.

Wer Interesse an einer aktiven Mitgestaltung hat, kann sich mit Stefan Blöink (Tel. 01702081566) oder Beatrix Albrecht (Tel. 015162613512) in Verbindung setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare