Die Salzbunker sind gefüllt

Noch können Eberhard Zimmerschied (links) , Abteilungsleiter Regionalniederlassung Südwestfalen, und Manfred Lehmann, Leiter der Straßenmeisterei Lennestadt, gemächlich das Salz schaufeln, denn zur Zeit wird kaum Streuen notwendig sein. Foto: Gregor Breise

Es liegt zwar kein Schnee und in den kommenden Tagen ist kaum mit Niederschlägen zu rechnen, doch trotzdem oder gerade deshalb sieht sich die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen gut aufgestellt.

Beim Pressetermin in der Straßenmeisterei in Bonzel sagte Eberhard Zimmerschied, Abteilungsleiter der Regionalniederlassung Südwestfalen: "Die Dienstpläne stehen auch für die Feiertage, die Salzbunker sind gut gefüllt, die Fahrzeuge gerüstet. Unsere Leute sind hoch motiviert. Jetzt kann es mit dem Winter weitergehen. Die bisherigen Einsätze sind sehr zufriedenstellend gelaufen."

Einzig in Erndtebrück und Wilnsdorf habe es in 2008 Unfälle gegeben, in Wilnsdorf auch leider mit einem Verletzten.

Zur Regionalniederlassung Siegen gehören die Straßenmeistereien in Erndtebrück, Herscheid, Iserlohn, Kreuztal, Lennestadt, Lüdenscheid, Schwelm und Wilnsdorf. Sie betreuen zusammen ein Straßennetz von 2184 Kilometern im Gebiet der Kreise Siegen-Wittgenstein, Märkischer Kreis, Ennepe-Ruhr-Kreis und des Kreises Olpe.

Mit insgesamt 66 Fahrzeugen, davon 37 eigenen, und 189 Mitarbeitern werden hier die Straßen Tag und Nacht von Eis und Schnee befreit. Zum Einsatz kommt grundsätzlich Feuchtsalz.

Eine so genannte Sole (in Wasser aufgelöstes Stein- oder Siedesalz) soll dafür sorgen, dass das Salz besser auf der Straße haften bleibt und somit auch vorbeugende Streuungen, etwa bei angekündigtem Eisregen, möglich werden.

In der Wintersaison 2007/08 wurden in dem erwähnten Bereich etwa 12.000 Tonnen Salz verbraucht.

Übrigens, bevor man bei fallenden Schneeflocken auf den Winterdienst schimpft, weil der etwa nicht schnell genug zur Stelle ist, oder der Räumwagen den freigeschippten Gehweg wieder zugeschoben hat — auch wenn die Erwartungshaltung an schnee- und eisfreie Straßen meist groß ist, für Autofahrer ist wichtig zu wissen: Eine generelle Streupflicht besteht außerhalb geschlossener Ortschaften nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare