Jahr des 40-jährigen Bestehens erfolgreich eingeleitet

„Sangeslust“ Milchenbach ehrt treue Mitglieder

+
Die Jubilare des Gemischten Chores „Sangeslust“ Milchenbach, die am Freitag von der zweiten Vorsitzenden Petra Vorgang-Tröster (r.) geehrt wurden. 

Milchenbach. Voller Freude geht der Gemische Chor „Sangeslust“ in das neue Jahr, gilt es doch, das 40-jährige Bestehen am Samstag, 28. September, in der Schützenhalle mit einigen befreundeten Chören gebührend zu feiern.

Im Jahr 1979 wurde der Gemischte Chor „Sangeslust“ aus der Taufe gehoben, der sich aus dem 1921 gegründeten Männergesangverein (MGV) gründete. 20 Frauen des Dorfes unterstützten ab diesem Jahr die Männer mit ihren Sopran- und Altstimmen.

Bei den Ehrungen konnten noch fünf aktive Sängerinnen der ersten Stunde geehrt werden. Die Gründungsmitglieder Ingrid Grobbel, Renate Hamers, Maria Pohl, Marion Geppert und Irmgard Winkelmann wurden von der zweiten Vorsitzenden Petra Vorgang-Tröster für eine 40-jährige Treue ausgezeichnet. Auf stolze 50 Jahre bringen es Josef Graf und Siegfried Geppert und vor 25 Jahren trugen sich Katja Heimes und Hedwig Tjaden-Tröster in das Mitgliedsbuch ein.

Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden Josef Graf, Maria Pohl, Ingrid Grobbel und Renate Hamers. Bei den Wahlen stellte sich Schriftführer Karl-Heinz Winkelmann nach 21 Jahren nicht mehr zur Verfügung. Petra Vorgang-Tröster dankte ihm für das beispielhafte Engagement und betonte, dass in all den vielen Jahren immer der Chor und das Dorf im Mittelpunkt standen. Als Nachfolgerin wurde Katja Heimes gewählt.

Wiederwahl erfolgte für Franz-Josef Tröster als Kassierer, Irmgard Winkelmann als Beisitzerin und Siegfried Geppert als Vorsitzender, der dieses Amt schon seit sage und schreibe 30 Jahren ausübt.

In ihren Ämtern bestätigt wurden auch die beiden Fähnriche Thomas und Winfried Tröster. Alle ausgeschiedenen, neuen und wieder gewählten Vorstandsmitglieder erhielten großen Beifall. Nach der Versammlung wurde das von Petra Vorgang-Tröster hervorgehobene „Wir-Gefühl in einem Chor“ in geselliger Runde noch bis spät in die Nacht eindrucksvoll unter Beweis stellten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare