"Sara soll unter die Haube": Komödie von Sam Bobbrick

Aufführung im PZ in Meggen am 24. Januar ab 20 Uhr

Lennestadt. (SK)

Mit der Komödie "Sara soll unter die Haube" von Sam Bobbrick ist das Tourneetheater "Das Ensemble" mit Katerina Jacob, Ellen Schwiers, Ralf Komorr und vielen anderem am Mittwoch, 24. Januar, ab 20 Uhr bei der Kulturgemeinde Hundem-Lenne im PZ Meggen zu Gast.Dieses köstliche Stück in einer prominenten Besetzung nimmt sich das immer mehr ausbreitende Singledasein in amüsanter Weise, aber auch durchaus nachdenkenswert unter die Lupe.

Für die exzentrische Tante Martha (Ellen Schwiers) ist klar, für ihre Nichte Sara (Katerina Jacob), eine erfolgreiche Anwältin, muss ein Ehemann her. Aber Sara, ein überzeugter Single, zeigt keinerlei Neigung sich zu binden. Der Einfallsreichtum von Tante Martha kennt keine Grenzen: Den Traumkandidaten Brandon (Rolf Komorr) lässt sie ihrer Nichte Sara ohnmächtig frei Haus liefern. Der Arme wurde seines Bewusstseins beraubt und kann sich an rein gar nichts erinnern. Weder an seinen Beruf, noch an die Tatsache einer Verlobung. Als sein Erinnerungsvermögen und damit auch sein Appetit glücklich zurückkehrt, trifft ihn die nächste Katastrophe in Form eines Allergieschocks, ausgelöst durch ein von Sara mitleidig serviertes Thunfisch Sandwich. Zumindest hat Tante Martha erreicht, dass ihre Nichte sich nun eingehend um Brandon kümmern muss bis hin zur Mund-zu-Mund-Beatmung. Das ist aber auch schon alles: Sara beharrt weiterhin widerspenstig auf ihrem Singledasein. Als die Verlobte von Brandon auftaucht kann Sara ihren Standpunkt so glaubhaft emotional vertreten, dass die arme Heather umgehend ihre Verlobung mit Brandon löst. Aber jetzt beginnt Saras Standhaftigkeit zu bröckeln und der Zuschauer kann davon ausgehen, dass am Ende alles gut wird.

Eine Besondere Auszeichnung wurde Ellen Schwiers in 2006 zuteil: Sie erhielt den ersten Preis der Kategorie Schauspiel, mit der die Mitglieder der Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen (INTHEGA) die Produktion "Martha Jellneck", die auch in Lennestadt zu sehen war, ausgezeichnet haben. Ellen Schwiers inszenierte das Stück zusammen mit ihrem Bruder Holger Schwiers in ihrem eigenen Tourneetheater "Das Ensemble Jacob-Schwiers" und spielte beeindruckend die mit historisch-tragischem Hintergrund versehene Titelrolle.

Karten sind in der Geschäftsstelle der Kulturgemeinde Hundem-Lenne im Rathaus Lennestadt, Zimmer 220/1, Tel. 02723/608403) im Bürgerbüro und an der Abendkasse erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare