Schicht im Siciliaschacht

Die beiden Jungs mit Down-Syndrom Tobias Lammert und Mario Hachen haben viel Spaß bei den Proben. Foto: Marita Sapp

Erneut trafen sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene im alten Schachtgelände in Meggen, um für das große Festival "Klangschicht im Schacht", das MuT (Musik und Theater) Sauerland für den 27./ 28. August plant (der SauerlandKurier berichtete), zu proben.

Diesmal ging es in erster Linie um das Stück "Die Halle der Berggeister", das im Mittelpunkt des Festivals stehen wird, etwa eine Stunde dauert und am Festival-Wochenende viermal aufgeführt werden soll. In der Rahmenhandlung geht es darum, dass einige Jugendliche - darunter Earny, ein Junge mit Down-Syndrom - den Gerüchten nachgehen wollen, nach denen es in der alten Schachthalle angeblich spukt. Der Sage nach treffen sich dort die Berggeister um Mitternacht bei Vollmond zum Tanz der Geister.

Während die Jugendlichen sich gegenseitig die Sagen vorlesen, begegnet Earny den Geistern tatsächlich und lässt sich von ihnen verzaubern. Doch als er den anderen davon erzählt, glauben sie ihm nicht. Für die Rolle des Earny konnten zwei Jungen mit Down-Syndrom gewonnen werden.

Erdgeister und Erzwesen

Ulrike Wesely: "Wir haben nicht nur die Hauptrolle, sondern alle großen Rollen doppelt besetzt - so müssen die Schauspieler nur an je zwei Aufführungen mitwirken; und falls jemand krank wird, sind wir abgesichert und haben Ersatz." Geprobt wurde an diesem Tag auch die einleitende Klangperformance; dazu hatte die Projektleiterin ein Plakat erstellt, das den Kindern und Jugendlichen mit Hilfe von Symbolen den Ablauf anzeigte. Während beim ersten Treffen experimentell gearbeitet wurde, wurde diesmal systematisch anhand des Ablaufplanes geprobt.

Mit Hilfe der von Ulrike Wesely und Jörg Becker eingespielten CD übte Becker mit einigen die dumpfen Rhythmen der Erdgeister sowie die scharfen Klänge der Erzwesen, während auf der anderen Seite die Sphärenklänge der Licht- und Kristallwesen hörbar wurden. In dieser Probe wurde deutlich, dass die geplante Aufführung eine außergewöhnliche und spannende Sache zu werden verspricht, zumal einige der jungen Darsteller ein natürliches Schauspieltalent mitbringen. Augenscheinlich ist, dass alle Beteiligten mit Spaß und Begeisterung bei der Sache sind und intensiv mitwirken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare