Fotogalerie im Text

Wie im Schlaraffenland: Gourmet-Meile am Marktplatz in Altenhundem

+

Altenhundem - Schon von Weitem konnte man erahnen, welche Genüsse für alle Sinne den Besucher erwarten. Im Schatten der Pfarrkirche, auf dem Marktplatz, kamen die Feinschmecker richtig auf ihre Kosten.

Die fünf heimischen Gastronomiebetriebe hatten sich eine Menge einfallen lassen. Direkt vor seinem Lokal, dem „Ambiente“ präsentierte Andreas Cordes einen Streifzug durch die neue Speisekarte. In den Auslagen jede Menge kulinarische Genüsse, die für so manches Oh und Ah bei den Gästen sorgten.

Ein „Beefsteak-Tasting“ gab es beim Fleischereifachgeschäft Kaderbach. Auch für den kleinen Hunger war gesorgt. Wer halt nur ein Würstchen im Brötchen haben wollte, wurde auch bestens bedient. Auch viele leckere Gerichte aus dem Smoker ergänzten das Angebot.

Antipasti-Variationen von Abdul Remo sind den Besuchern des Wochenmarktes in Altenhundem bestens bekannt. Auch er ließ es sich nicht nehmen, an diesem Samstag vor Ort zu sein, und seine Klassiker durften auch nicht fehlen. Für die italienische Sehnsucht sorgte die Pizzeria Bernardo und sein Team. Flair vom Mittelmeer und allerlei Gerichte aus „Bella Italia“ ließen keine Wünsche offen.

Gourmetmarkt in Altenhundem

WeinSEELIG“ aus Gleierbrück rundete das Angebot der Gourmet-Meilen- Anbieter ab. Leckere Weine und Sekt aus aller Welt sowie frischer Ziegenkäse aus dem Backofen, veredelt mit Honig, waren an diesem Nachmittag angesagt.

Eine runde Sache, trotz windigem Wetter ließen es sich die zahlreichen Besucher nicht nehmen, hier vorbeizuschauen. Schon jetzt sollte sich der Gourmet die vierte Neuauflage im nächsten Jahr fest im Kalender notieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare