Schüler des Gymnasiums MK nahmen an DELF teil

MK-Schulleiter Berthold Schleime überreichte jetzt sieben Schülern der Jahrgangsstufe 13 ihr DELF-Zertifikat. Foto: SK

Trotz der gut funktionierenden Kooperation mit dem GymSL auf Kursebene kommt seit einigen Jahren kein Leistungskurs (LK) im Fach Französisch an den beiden Gymnasien mehr zustande.

Einerseits wird das Unterrichtsfach von den Schülern im Vergleich mit anderen LK-Fächern als zu schwierig und daher nachteilig für den Abidurchschnitt angesehen. Andererseits setzt sich bei den Lernenden jedoch immer mehr die Erkenntnis durch, dass aufgrund der Globalisierung neben Englisch als Grundvoraussetzung die Beherrschung einer weiteren modernen Fremdsprache für den späteren Berufsweg sehr hilfreich sein kann. Wenn schon kein LK, dann zumindest ein solider Grundkurs mit zusätzlichen Profilierungsangeboten - so lautet die Devise am Gymnasium Maria Königin (MK). Das Interesse ist recht groß, und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Neben der Teilnahme am alljährlich im Januar stattfindenden Online-Teamwettbewerb anlässlich des deutsch-französischen Tages, an dem die Schüler des GK 12 von MK auf der höchsten Niveaustufe 4 einen hervorragenden 16. Platz unter 126 teilnehmenden Schulen auf Landesebene belegten und sich mit konkurrierenden LK durchaus messen konnten, stellten sich im Januar 35 Schüler der Klassen 10 bis 12 den DELF-Prüfungen A2 - B1 zum Erwerb der international anerkannten Sprachdiplome. Die Ergebnisse werden mit Spannung erwartet.

Das Zertifikat B2, das auf Grundkursebene ein europäisches Abiturniveau bescheinigt, nahmen kürzlich sieben Schüler der Jahrgangsstufe 13 aus den Händen von Schulleiter Berthold Schleime entgegen, nachdem sie die Prüfungen im Mai 2007 erfolgreich absolviert hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare