Für eine bessere Sicht: Gehwege werden kurzfristig umgestaltet

Schulwege in Grevenbrück sollen sicherer werden

Bernhard Schneider (CDU-Ortsunion Grevenbrück) setzt sich seit Jahren dafür ein, den Schulweg sicherer zu gestalten.
+
Bernhard Schneider (CDU-Ortsunion Grevenbrück) setzt sich seit Jahren dafür ein, den Schulweg sicherer zu gestalten.

Die Schulwege in Grevenbrück sollen sicherer werden. Dazu werden jetzt kurzfristig die Gehwege umgestaltet.

Grevenbrück - Oberhalb der Lehmbergstraße befindet sich das Grevenbrücker Schulzentrum. Neben der Grundschule und der Janusz-Korcak-Förderschule befindet sich hier auch die Lessing-Realschule. Etliche Schüler aus dem ganzen Kreis Olpe und teils darüber hinaus werden mit Bussen gebracht. Der Lehmberg ist eigentlich für diesen massiven Verkehr nicht ausgelegt. Ebenso besteht die Möglichkeit der Kollision mit den Schülern, die zu Fuß unterwegs sind. Für die CDU gibt es nur eine Konsequenz: Busse vom Lehmberg runter. Bernhard Schneider (CDU-Ortsunion Grevenbrück) setzt sich unter anderem dafür ein, den Schulweg sicherer zu gestalten.

Zukünftig sollten möglichst alle Grundschüler am Schützenplatz aus- beziehungsweise einsteigen, und den Weg über den neu gestalteten Gerichtsweg zur Schule aufnehmen. Ebenso ist geplant im Bereich des Schützenplatzes Elternhaltestellen zu schaffen, so dass auch das Verkehrsaufkommen an der Grundschule durch Eltern reduziert wird.

Wunsch ist es, dass zukünftig alle Schüler der Lessing-Realschule sowie der Janus-Korzak-Schule am Busbahnhof aus- und einsteigen. Der Schulweg würde dann über die alte Kölner Straße hinweg über die Lehmbergstraße zu den Schulen führen.

Hier haben sich vor kurzem Bürgermeister Tobias Puspas und Bernhard Schneider getroffen. Erinnert wurde an die Beinahe – Katstrophe; als ein Bus auf spiegelglatter abschüssiger Straße verunglückt war.

Da der Verkehr im Mündungsbereich nicht oder nur sehr schlecht einsehbar ist hat sich Bürgermeister Tobias Puspas kurzer Hand zusammen mit Herrn Quinke (Tiefbauabteilung der Stadt Lennestadt) eine kurzfristige aber effektive Lösung überlegt, um diesen Bereich sicherer zu gestalten. Die Gehwege sollen offener gestaltet werden und weiter in den Straßenverlauf geführt werden, um den Verkehr besser einsehen zu können. Das wurde bereits vor kurzem mit der Verkehrskommission abgestimmt und somit auch vom Ordnungsamt und der Polizei unterstützt. Die Baumaßnahme soll schon in kürze umgesetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare