DJK hat sein Optimum erreicht

Die DJK Bonzel kann mit breiter Brust in die Rückrunde starten. Foto: Siegfried Dittert

Die konsequente Verjüngung des Kaders der DJK Bonzel hat erste Früchte getragen. Die Gries-Truppe führt souverän die Tabelle der Kreisliga A1 an.

So ist der sportliche Leiter Uli Kaufmann natürlich zufrieden: "Als Tabellenführer hat man das Optimum erreicht."

Und er geht noch weiter: "Mit 37 Punkten aus 15 Spielen ist die eingleisige Kreisliga A schon fast erreicht. Das große Plus im Vergleich zu den Vorjahren ist der 20er-Kader. Wir können die Spieler von der Bank eins zu eins auswechseln, das macht keinen Unterschied. Zudem sind unsere drei Jugendspieler Dominik Annen, Dominik Allebrodt und Patrick Schäfers voll eingeschlagen." Was vor allem Allebrodt mit seinen elf Toren in 13 Spielen deutlich unterstrich. "Unsere Stärke liegt eindeutig in der Offensive. Wir stellen den torhungrigsten Sturm mit bisher 53 erzielten Toren", so Uli Kaufmann gegenüber dem Sauerlandkurier. "Schwächen gibt es noch im Abwehrbereich, die wir durch die Neuverpflichtungen in der Winterpause hoffentlich abstellen können", führt er weiter aus. Verstärkt hat man sich "hinten" mit Michael Holterhoff (FC Lennestadt) und Stefan Neuß (FSV Helden). Das Ziel Meisterschaft impliziert natürlich das Erreichen der eingleisigen Kreisliga A. Das ist in Bonzel nur zu erreichen, "wenn wir die Mannschaft weiter verjüngen, unsere Spielkultur verbessern und im taktischen Bereich dazu lernen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare