B517

Am Steuer eingeschlafen: Autofahrer brettert Verkehrsschilder um - Kind im Pkw

Die Verkehrsinsel mit den beschädigten Schildern in Lennestadt.
+
Die Verkehrsinsel mit den beschädigten Schildern in Lennestadt.

Gleich mehrere Verkehrsschilder wurden bei einem Unfall auf der B517 beschädigt, als ein Pkw-Fahrer am Steuer einschlief. Mit im Auto war auch seine Tochter.

Lennestadt - Einen richtig guten Schutzengel mussten ein Vater und seine Tochter gehabt haben, die auf der B517 in NRW mit dem Auto unterwegs waren. Denn der 34-jährige Vater schlief am Steuer ein und fuhr mehrere Verkehrsschilder um.

BundesstraßeB517
Länge26,4 km
Bundesland Nordrhein-Westfalen

Am Steuer eingeschlafen: Autofahrer brettert Verkehrsschilder um - Kind im Pkw

Der Vater war am Dienstag um 18.20 Uhr mit seiner Tochter als Beifahrerin auf der B517 in Kirchhundem-Benolpe unterwegs, als der 34-Jährige nach eigenen Angaben am Steuer einschlief. Er fuhr Straße von Hofolpe in Fahrtrichtung Welschen-Ennest entlang, als es in Benolpe zum Unfall kam.

Mit dem Pkw überfuhr der Vater eine Verkehrsinsel und dabei mehrere Verkehrsschilder beschädigte. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Den Polizeibeamten gegenüber gab der Vater an, wahrscheinlich einen Sekundenschlaf gehabt zu haben.

Die Beschädigungen an den Verkehrsschildern liegen laut Polizei im dreistelligen Eurobereich. Der Pkw wurde ebenfalls beschädigt. Hier liegt der Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Die Beamten stellten den Führerschein des Vaters sicher und schrieben eine entsprechende Anzeige.

Ebenfalls am Dienstag wurden Polizeibeamte zur Bahnhofstraße in Brilon gerufen. Dort wurden die Einsatzkräfte von einer Person mit Mittelfingern begrüßt. Das wird dem 31-Jährigen nun zum Verhängnis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare