Service seit 80 Jahren

Die zweite und dritte Generation: Helmut und Thomas Burghardt. Foto: Gregor Breise

(gb)

Das heutige "Autohaus Schmelter" in Lennestadt ist eines der ältesten Autohäuser im Kreis Olpe. Am 1. Mai 1931 eröffnete Toni Schmelter kurz nach seiner Meisterprüfung im Kraftfahrzeug-Mechanikergewerbe eine Werkstatt in Altenhundem.

1934 erfolgte der Umzug nach Kirchhundem, Ecke Hundemstraße/ Am Emberg, wo Toni Schmelter eine Reparaturwerkstatt mit Taxiunternehmen und Fahrschule gründete. In den Jahren 1938 und 1939 baute Toni Schmelter an der Hundemstraße 10 in Kirchhundem ein Haus mit angeschlossener Werkstatt, die Einweihung konnte 1940 gefeiert werden.

Im selben Jahr heiratete Toni Schmelter Theresia Schmelzer, die von Anfang an den Werdegang des Unternehmens als kaufmännische Leiterin mitbegleitet und -geprägt hat.

War die Firma von Toni Schmelter in den ersten 29 Jahren noch eine "freie" Werkstatt, so folgte 1950 die Bindung an die Automarke mit dem gelben Blitz: aus Schmelter wurde "Opel Schmelter".

Nach der Währungsreform und dem Umzug nahm der Betrieb einen rasanten Aufschwung, sechs Mitarbeiter waren bereits 1950 angestellt. "Opel Schmelter" wuchs auch in den folgenden Jahren kontinuierlich. Großer Wert wurde und wird auf die Ausbildung junger Kraftfahrzeug-Mechaniker gelegt, bis 1976 wurden im Durchschnitt pro Jahr sechs Lehrlinge im Umgang mit der Marke "Opel" geschult. 1964 errichtete "Opel Schmelter" eine Verkaufshalle in der Hundemstraße in Altenhundem, 1974 kam am Standort Kirchhundem eine Ausstellungshalle gegenüber der "Zentrale" hinzu. Ein markanter Punkt in der Firmengeschichte war das Jahr 1987: Im Gewerbegebiet Wigey in Altenhundem wurde eine zweigeschossige Ausstellungshalle in Betrieb genommen. Das "Autohaus Schmelter", schon damals eines der größten Unternehmen in der Automobilbranche des Kreises Olpe, zog am 27. Januar 2000 in das architektonisch hochmodern gestaltete Gebäude am heutigen Standort Bahnbetriebswerk.

Nachdem jahrelang Brigitte Burghardt, geborene Schmelter, und ihr Mann Helmut Burghardt die Geschicke der Firma geleitet haben, führt heute mit Thomas Burghardt bereits die dritte Generation das Unternehmen.

Neben dem großen Angebot an Neu- und Gebrauchtwagen hat sich das Autohaus mittlerweile auch einen Namen gemacht, Kunden ganz individuelle Fahrzeuge zu vermitteln. Die Ehefrau des Firmengründers Toni Schmelter, Theresia Schmelter, feiert am Donnerstag, 21. April, ihren 90. Geburtstag. Sie nimmt immer noch mit Interesse am Firmengeschehen teil.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare