Sieg der Gastgeber

Lennestadt. Nachdem es nach regulärer Spielzeit 0:0-unentschieden gestanden hatte in der Sporthalle „Auf´m Ohl“ in Meggen, musste die Entscheidung über den Sieger des Kremer-Cups schließlich vom Neunmeterpunkt fallen.

4:2 hieß es am Ende aus Sicht des FC Lennestadt, der damit nicht nur über den FC Kirchhundem triumphierte und sich als Ausrichter damit den Siegerpokal wieder zurückholte. Insgesamt zwölf Mannschaften von der Landesliga bis zur Kreisliga C waren in der Meggener Halle angetreten. Beim erstmals ausgespielten Aubec-Cup, einem Turnier für Reservemannschaften, hatte am Ende die SpVg Olpe IV die Nase vorn,die den FC Lennestadt III im Neunmeterschießen 8:7 bezwang.

Ebenfalls ausgespielt wurde an diesem Wochenende der Audi-Baumhoff-Cup; den Siegerpokal des C-Jugend-Tunriers stemmte am Ende der Nachwuchs des SC LWL in die Höhe, der die SG Wenden/Gerlingen 3:2 besiegt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare