„Kleines Stadtfest“

Sonne und bunter Markt locken nach  Altenhundem

Zwei Modenschauen präsentierten Altenhundemer Häuser auf der Marktplatzbühne.

Altenhundem. Ein „kleines Stadtfest“ im April fand am vergangenen Sonntag in Altenhundem statt. Bei angenehmen Temperaturen und eitel Sonnenschein flanierten einige Tausend gut gelaunter Menschen beim Frühlingsmarkt durch die City von „LA“.

Das neue Veranstaltungskonzept des Aktionsrings Altenhundem „passt“ schon im Großen und Ganzen. Vom Bahnhofsvorplatz bis zu den Höfen, von der „Alten Schmiede“ bis zur Kreuzung B 517/Helmut-Kumpf-Straße gab es für jedes Alter einiges zu entdecken.

Frühlingsmarkt in Altenhundem erster Teil 

Frühlingsmarkt in Altenhundem zweiter Teil 

Während sich die Männer und Väter mit ihren Jungs eher für die vielen Oldtimer und 2018er-Modelle der Lennestädter Autohändler interessierten, zog es die Frauen und Mütter mit „Mädels“ eher zum Marktplatz. Dort zeigten Models auf der Bühne die aktuellen Trends für „Sie“ und „Ihn“ in Frühjahr und Sommer. Dass er nicht nur als Rocksänger und Frontman von „A45“ brilliert, sondern auch ein humorvoll-charmanter Moderator sein kann, bewies Heinz-Willi, besser bekannt als „Zwilli“ Lahme, der die Auftritte der Models kurzweilig begleitete.

Ein weiterer Blickfang neben der Mode: die Oldtimerschau. Fotos: harpo

Die Alt-Ford-Freunde aus Hagen ließen das „Kind im Manne“ mit ihren chromglitzernden „Schätzchen“ ebenso jubeln, wie die Truck-Modelle der Schmallenberger Modellbaufreunde: Die hatten eine Baustelle an miniature aufgebaut und ließen Bagger, Raupe, Lkw und Co. „arbeiten“ – eine gelungene Vorführung. Und gleich nebenan durften Jungs RC-Modell selbst steuern.

„Man merkte den Leuten richtig an, dass sie nach den vielen dunklen Monaten Lust auf Sonne, Straßencafé und Eis hatten“, so ein Besucher.

Frühlingsmarkt Altenhundem dritter Teil

Ein „durchweg positives Fazit“ zieht auch der Aktionsring Altenhundem. „Ich habe mit vielen Ausstellern, aber auch Besuchern sprechen können“, sagt Andreas Cordes vom Vorstand. „Neben ,Stammgästen‘ waren sehr viele ,Debütanten‘ dabei, die vorher noch bei keinem Fest mit verkaufsoffenem Sonntag in Altenhundem waren. Für uns als Mittelzentrum und Einkaufsort ist gerade das ganz wichtig. Die Nachbarkreise waren gut vertreten.“

Andreas Cordes weiter: „Wir müssen aber auch ehrlicherweise zugeben, dass da Platzkonzept noch nicht 1:1 umgesetzt werden konnte. Vor allem in Höhe Schmiede hatten wir einen Leerraum, da der morgendliche Regen einige Mitglieder des Attendorner Oldtimer-Treffs abgeschreckt hatte. Wir haben dann schnell umdisponiert und den vorgesehenen Raum als zusätzliche Parkfläche genutzt.“

Frühlingsmarkt Altenhundem vierter Teil 

Und auch eine Anregung aus Reihen der Besucher soll 2019 umgesetzt werden. Andreas Cordes: „Von 11 bis 13 Uhr, bevor die Geschäfte zum Einkauf öffnen, werden wir ein kleines Platzkonzert oder Ähnliches veranstalten, um zu Beginn des Marktes Gemeinsamkeit zu schaffen. Unser neues Konzept ist nicht in Stein gemeißelt, wird sind für jede Anregung, die das Frühlingsfest, aber auch die anderen Altenhundemer Aktionen interessanter macht, dankbar. Einfach den Vorstand des Aktionsrings ansprechen.“

Frühlingsmarkt Altenhundem fünfter Teil 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare