650 Schüler beim Auftakt am Freitag - Buntes Programm am Samstag

Tag des Sports in Lennestadt bewegt die Massen

+
Mit Ehrgeiz waren die Schüler bei der Sache - hier wird der Staffelstab perfekt übergeben.

Lennestadt - Der Stadtsportverband Lennestadt gratuliert der Kommune zum 50. Bestehen mit einem „Tag des Sports“. Am Freitagmorgen machten rund 650 Schüler den Anfang im Hensel-Stadion – am Samstag geht es mit einem vielseitigen Programm zum Zuschauen und Mitmachen weiter.

Der Start in die Veranstaltung „Tag des Sports“ hätte wohl kaum besser ‘laufen‘ können, um im Sprachbild zu bleiben. Schon von Weitem waren am Freitagmorgen die Schüler der 26 Schulklassen zu hören, als sie auf Kunstrasen, Tartanbahn und Sandplatz der Stadionanlage um Wettkampfpunkte eiferten. Als dann der 10-Sekunden-Countdown über die Stadionanlage lief, wurden die frenetischen Anfeuerungsrufe der Mitschüler und Lehrer noch lauter. 

Die Schülergruppen mussten jeweils fünf Minuten lang in sechs unterschiedlichen Disziplinen ihr Bestes geben. Hier ging es ums Werfen und Fangen, dort ums Hüpfen, an anderer Stelle ums Wettrennen oder dort auch um einen Luftballontransport zwischen zwei Bäuchen. Bei allem Spaß waren die Schüler aber auch hochmotiviert und gaben für ihr Team alles. 

Schließlich ging es neben Spaß und Klassenehre auch noch um Geldpreise für die Klassenkasse. Jeder Teilnehmer freute sich außerdem über eine Medaille. Die besten Teams durften am Ende noch im Mennekes-Liegestützenwettbewerb um Extra-Preisgelder schwitzen. Insgesamt wurden 2850 Euro von Stadtsportverband und Mennekes (250 Euro) verteilt. Dass der Stadtverband die Massen bewegt, wurde am Freitag bereits ganz deutlich. So soll es auch am Samstag sein, wenn „Auf‘m Ohl“ und in Altenhundem weiter der Sport im Mittelpunkt steht. 

Premiere für Citylauf

„Wir freuen uns auf den ersten Citylauf in Lennestadt, den wir in Zusammenarbeit mit Peter Schneider vom Fachgeschäft Sport Schneider in Altenhundem organisieren“, so Rainer Krahl vom Stadtsportverband Lennestadt. Für den Lauf (Stand Montag: 230 Teilnehmer) können sich noch Firmen, Familien, Vereine, Freunde oder Nachbarschaften in Viererteams online anmelden

Die 5-km-Strecke startet im Zentrum Altenhundems um 13 Uhr und verläuft auf der Hundemstraße (B 517) in Richtung Kirchhundem. Hinter dem Hotel Cordial geht es links hoch und dann über die Kolpingstraße wieder zurück Richtung Zentrum in den Startbereich. Diese Runde wird zweimal gelaufen, anschließend geht es weiter über die Wigeystraße zum Zieleinlauf nach Meggen „Auf’m Ohl“. 

Es können beliebig viele Angehörige einer Organisation gemeldet werden. Sie werden entsprechend ihres Zieleinlaufs in mehreren Viererteams gewertet. Im „Zielgebiet“ gibt es professionelle Moderation und ab 13.30 Uhr ein Rahmenprogramm. Mehr als 30 Helfer sind rund um den Lauf im Einsatz, beim „Medienwerk“ und dem „Ilot“ gibt es eine Getränkestelle für die Läufer. Der Spaß und der gute Zweck stehen dabei im Vordergrund: Der Erlös fließt an das St.-Elisabeth-Hospiz in Altenhundem.

Tag des Sports - Schulwettkampf

Galerie

OHLympia im Ohl

Das Schul- und Sportzentrum „Auf‘m Ohl“ in Meggen wird am Samstag, 21. September, ab 13.30 Uhr zu OHLympia. „Zeig Dein Können, ganz nach dem OHLympischen Motto: Dabei sein ist alles“, lädt der Stadtsportverband Lennestadt Frauen und Männer, Jungen und Mädchen, Alt und Jung, Groß und Klein zum Familiensport ein. Der Zehnkampf ist in drei Altersklassen gestaffelt. Zehnkampf; das bedeutet zehn verschiedene Stationen, die durchlaufen werden müssen. „Niemand wird überfordert, der Spaß am Mitmachen, Gemeinschaft und Bewegung stehen im Vordergrund“, sagt Johannes Tilker vom Stadtsportverband. 

Im Außenbereich bieten 

  • die DLRG-Ortsgruppe Lennestadt ein Quiz 
  • und der Skiclub Lennestadt Biathlon an, 
  • Blau-Weiß Oedingen bittet zum Torwandschießen 

In der Großturnhalle gibt es weitere sieben Stationen: 

  • die Handballspielgemeinschaft TSG Lennestadt/SV Würdinghausen testet die Treffsicherheit 
  • die Tennisclubs Langenei und Altenhundem laden zum „weißen Sport“ ein 
  • „an die Platte“ geht‘s beim Tischtennisverein Lennestadt 
  • Basketball spielen können die OHLympioniken beim TV Kirchhundem 
  • „Flizzi-Parcours“ heißt es beim TV Langenei-Kickenbach 
  • das Spiel mit dem kleinen Federball kann an der Station des Bandminton-Clubs Lennestadt ausprobiert werden 
  • und beim TuS 08 Bilstein Bogenschießen (ab 10 Jahren), Jüngere ein Wurfspiel 

Jeder erhält eine Laufkarte für seine entsprechende Altersklasse, in die die gesammelten Sticker in Gold, Silber oder Bronze geklebt werden. Die Addition der Zahlen auf den Stickern ergibt die Gesamtpunktzahl. Bei einer Mindestpunktzahl von 12 erhalten die Teilnehmer eine Medaille. 

Aber es geht nicht nur sportlich zu. Moderatorin Andrea Schäfer führt durch ein buntes Programm. Auf einer Bühne unterhält die Meggener Band „Out of Ordinary“ die Besucher, unter anderem stellt die Volksbank eine Hüpfburg auf, die Sparkasse zwei Popcorn-Maschinen, die Agentur „Fun Face“ unterhält die Kinder, die Osteoporosegruppe informiert und führt gymnastische Übungen vor und der Elsper Tourenwagenpilot Marcel Hoppe stellt seinen H & R-Porsche aus der VLN vor.  

Fußballspiel: Stadtverwaltung vs. Vereinsvorstände 

Um 17 Uhr gibt es dann im Hensel-Stadion ein weiteres Highlight dieses Nachmittags. In einem Fußballspiel stehen sich Mitarbeiter der Stadtverwaltung und Vereinsvorstände gegenüber. Die beiden Teams, die ab 17 Uhr gegeneinander spielen, versprechen beste Unterhaltung auf dem neuen Kunstrasenplatz. „Wir erwarten ein Duell auf Augenhöhe zwischen beiden Mannschaften“, ist Lothar Schenk, stellvertretender Vorsitzender des Stadtsportverbandes, sicher. „Die Aufstellungen lassen technische Finessen erwarten. Die Trainer garantieren, dass die Spieler Höchstleistungen liefern.“ 

Die Schiedsrichter stehen mit Reinhard Laube und den Assistenten Franz-Josef Loch und Michael Horst fest. Den Anstoß teilen sich Bürgermeister Stefan Hundt und der Beigeordnete Karsten Schürheck, Kommentator ist Uli Kaufmann, DJK Bonzel. Das Team der Stadtverwaltung wird vom ehemaligen Kirchveischeder Helmut Schulte trainiert. Schulte ist bestens bekannt als Trainer und Sportmanager von unter anderem FC St. Pauli, FC Schalke 04, Fortuna Düsseldorf und Union Berlin. Außerdem hat Schulte ein Buch veröffentlicht, das er während des Festabends in der Volksbank-Arena Sauerlandhalle in Altenhundem auch vorstellen wird. Zu Schultes Team zählen unter anderem Martin Steinberg, Kevin Schulte (im Feld), Timo Genc (Torwart), Yousif Al-Rassam, Volker Berens, Sebastian Schmoll, Peter Quinke, Dominik Rickert, Thomas Kolisch, Jan Prothmann, Simon Lüdtke, Sabrina Niklas, Pauline Epe, Clemens Lüdtke und Andreas Schürmann. 

Ebenfalls geballte Fußballpower kann das Trainer-Duo Clemens („Pele“) Berghoff und Friedhelm („Spiri“) Vormweg auf Seiten der Vereinsvorstände vorweisen. René Lochs, Egon Simons (BC Lennestadt), Stefan Allebrodt, Thomas Grebe (DJK Bonzel), Marc Humpert, Christoph Müller (FC Langenei-Kickenbach), Lothar Wittwer (SSV Elspe), Dominik Horst (BW Oedingen), Jürgen Hasenau (FC Lennestadt), Michael Schnütgen, Thomas Jung (SSV Kirchveischede), Marcel Schulenburg, Daniel Krahn (SV Maumke), Jan Remmel (RW Lennestadt), Adem Bolatli und Hüseyn Ayhan (Vatanspor Meggen) werden ihren Gegnern nichts schenken. 

Festabend für alle 

Nach dem Spiel geht es in Richtung Altenhundem. Um 19.30 Uhr beginnt in der Volksbank-Arena Sauerlandhalle der krönende Abschluss der zweitägigen Veranstaltung. Um 18.30 Uhr öffnen sich die Türen der Sauerlandhalle zur großen Gala, genannt „Festabend für alle“. Und genau das soll es auch sein – bei freiem Eintritt stehen Gespräch, Musik, Talk und Siegerehrung im Vordergrund. 

Moderiert von Claudia Ommer und Wolfgang Eberts läuft auf der Bühne ein kurzweiliges Programm ab. Helmut Schulte, Rennfahrer Marcel Hoppe und David Meiworm, Physiotherapeut des Deutschen Behindertensportverbandes und der CP-Fußballnationalmannschaft stehen den Moderatoren in einer kleinen Runde Rede und Antwort. Bürgermeister Stefan Hundt ehrt Sieger und Platzierte des Citylaufs (Firmen-, Familien- und Vereinslauf) und außerdem werden die Gewinner eines Online-Votings in den Sparten „Beste Leistung Einzelsportler“, „Beste Mannschaft“, „Trainer & Betreuer“, „Ehrenamt“ sowie „Schiedsrichter & Kampfrichter“ bekanntgegeben. Fast 2000 Bürger haben sich daran beteiligt. Und die Musik kommt an diesem Festabend natürlich auch nicht zu kurz: dafür sorgt DJ „Bene“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare