Stabübergabe bei der ARGE Oedingen

Dr. Engelbert Heimes in Ehrenvorstand berufen

Das Team des erweiterten Vorstandes der ARGE Oedingen (v.l.): Maik Padberg, Peter Düperthal, Edeltraut Sonntag, Ferdi Müller, Oliver Breiting, Dietmar Haite, Markus Willecke, Marcus Arens und Sebastian Müller.

Oedingen. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der ARGE Oedingen standen turnusgemäße Wahlen an. Hierbei stellte sich Dr. Engelbert Heimes, der seit nunmehr sechs Jahren als Vorsitzender den Verein erfolgreich geführt hat, nicht mehr zur Wahl.

Dies hatte er frühzeitig angekündigt und so konnte in aller Ruhe seine Nachfolge geregelt werden. Als Anerkennung für seine großen Verdienste, die er während seiner Amtszeit erworben hat, beriefen ihn die Mitglieder unter großem Applaus in den Ehrenvorstand.

Marcus Arens, der seit 2003 das Amt des Schriftführers bekleidet, wurde von den Mitgliedern einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt. Für seine Nachfolge als Schriftführer kandidierte Markus Willecke, der ebenfalls einstimmig gewählt wurde. Weiterhin stand die Position des Kassierers auf der Tagesordnung. Edeltraut Sonntag wurde in ihrem Amt als Kassiererin einstimmig bestätigt. Komplettiert wird der geschäftsführende Vorstand durch den stellvertretenden Vorsitzenden Dietmar Haite.

Im Rahmen seines Tätigkeitsberichtes erläuterte Dr. Heimes die vielfältigen Aktivitäten der ARGE im vergangenen Jahr. Höhepunkt war sicherlich der dritte Lintloemarkt, durch den alle fünf Jahre an den 1000. Geburtstag Oedingens im Jahr 2000 (Feier der ersten urkundlichen Erwähnung Oedingens im Jahr 1000) erinnert wird. Hier hat sich wieder einmal „Dorfgemeinschaft“ im wahrsten Sinne des Wortes gezeigt, weil sich eine große Zahl an Oedinger Bürgern aktiv beteiligt und für unvergessliche Momente gesorgt hat. Dr. Heimes sprach allen Beteiligten nochmals einen großen Dank aus.

Marcus Arens skizzierte in der Folge die im laufenden Jahr anstehenden Projekte. Nächster Höhepunkt ist die Einweihung des neuen „ZeitFensters“ am 13. März.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare