Initiatorin Sabrina Niklas wirbt für Textil-Recycling

Stadt Lennestadt stellt „blaue Tonne“ gut sichtbar im Rathaus auf

Lennestadt Altenhundem Rathaus blaue Tonne Sabrina Niklas Tobias Puspas
+
Sabrina Niklas und Bürgermeister Tobias Puspas hoffen auf möglichst viele alte Jeans für die „blaue Tonne“.

Auch die Stadt Lennestadt beteiligt sich an der Recyclingaktion „Blaue Tonne“, mit der die Produktion von Textilien umweltfreundlicher gestaltet werden soll.

Lennestadt/Altenhundem - Gut sichtbar steht die blaue Tonne für die Abgabe von Textilien aus Jeans-Stoff an der Info im Lennestädter Rathaus in Altenhundem. Stoffe, die zu 95 Prozent aus Baumwolle bestehen, die Farbe ist dabei gleichgültig, können hier entsorgt werden.

„Recycling von Jeans ist ein wirklich gutes Werk für die Umwelt, denn die Ökobilanz einer Jeans ist mit 7000 Liter benötigtem Wasser und 35 Kilo ausgestoßenem Kohlenstoffdioxid nicht sehr umweltfreundlich. Jeans aus recycelten Fasern benötigen dagegen noch nicht einmal ein Drittel der Wassermenge“, erklärt die ehrenamtliche Organisatorin der blauen Tonne, Sabrina Niklas aus Elben. Das niederländische Unternehmen „Blue Loop Originals“ setzt deshalb – wie auch einige andere Unternehmen - auf Recycling. Alte Jeansstoffe werden zur Produktion neuer Jeans verwendet.

„Ich freue mich, wenn viele Menschen das Angebot nutzen, ihre Jeans abgeben und so für die Umwelt und Nachhaltigkeit eintreten“, ist auch Bürgermeister Tobias Puspas von dem Projekt überzeugt. Sabrina Niklas steht bereit, die gesammelten Kleidungsstücke zur Abgabe nach Köln zu bringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare