Bürger sind zu Befragung am 16. Juli eingeladen

Stadt will wissen: "Wie finden Sie die Infrastruktur in Lennestadt?"

Martin Steinberg und  Antonia Krihl freuen sich auf viele Teilnehmer bei der Umfrage.

Lennestadt - Die Stadt will von ihren Bürgern wissen: "Wie kommen Sie heute in Lennestadt von A nach B?, Wie finden Sie die Infrastruktur in Lennestadt?, Was wünschen Sie sich für Ihre Heimatstadt?". Dazu findet am 16. Juli eine Befragung statt, zu der alle Bürger eingeladen sind.

Anlass zur Umfrage ist die neue Dauerausstellung im "KulturBahnhof" Grevenbrück, die Ende Oktober eröffnet wird. „Thematisch dreht sich vieles rund um die Ruhr-Sieg-Strecke. Mit den Auswirkungen dieser für unsere Region enorm wichtigen Route schlagen wir den Bogen in die Gegenwart,“ so Martin Steinberg, Bereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit, Kultur der Stadtverwaltung. 

Und seine Kollegin und mit der Umsetzung der Dauerausstellung betraute Kollegin Antonia Krihl ergänzt: „Wir wollen wissen: Wie kommen Sie heute in Lennestadt von A nach B? Wie finden Sie die Infrastruktur in Lennestadt? Was wünschen Sie sich für Ihre Heimatstadt? Deswegen sind wir am 16. Juli bei Ihnen vor Ort!“ 

Am Donnerstag, 16. Juli, führt die Stadt Lennestadt gemeinsam mit den beiden Ausstellungsplanerinnen Dr. Katharina Hülscher und Christina Steuer von der Dortmunder Geschichtsmanufaktur eine kleine Befragung in Altenhundem durch. Zwischen 10 und 13 Uhr können Passanten und Interessierte an verschiedenen Stationen mitmachen und ihr Statement abgeben. 

Die Umfrage-Stationen:

1. im Bereich Bahnhofsplatz

2. im Bereich vor dem Biomarkt Natur Pur 

3. im Bereich Brücke im Wigey/Anbindung Sauerland-Radring

Ansprechpartnerin bei der Stadt Lennestadt, montags und donnerstags: Antonia Krihl, Tel. 02723/608-401, a.krihl@lennestadt.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare