Sauerländer halten zusammen

Stadtmarketing Lennestadt bietet Sonderservice aufgrund der Coronakrise

Der VIP-Lieferservice von Sport Schneider erfolgt auf vier und auch auf zwei Rädern.

Lennestadt – Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Deswegen startet das Stadtmarketing Lennestadt nun gemeinsam mit dem SauerlandKurier einen Aufruf unter dem Motto „Wir helfen mit! Wir bieten Unterstützung“, der sich an die Dienstleister, Einzelhändler, Unternehmer in Lennestadt sowie Partnerbetriebe der Schatzkarte Lennestadt richtet. Es wird gebeten, mitzuteilen, was die unterschiedlichen Unternehmen in Zeiten von Corona besonders macht.

„Wir hören und lesen gerade viel vom Zusammenhalt. Das Stadtmarketing Lennestadt möchte dazu seinen Beitrag leisten. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir gerne das ,Besondere’ herausstellen, was Sie mit Ihrem Betrieb aufgrund der Coronapandemie machen, zum Beispiel Ihre spezielle Serviceleistung“, richtet sich Steffen Baumhoff, 1. Vorsitzender des Stadtmarketingvereins, direkt an die Dienstleister, Einzelhändler und Unternehmer. 

Infos auf Homepage und Facebook

Die Informationen werden anschließend kurzfristig online auf der Homepage und auf der Facebook-Seite des Stadtmarketing Lennestadt mit einer entsprechende Verlinkung auf die städtischen Seiten veröffentlicht. 

Bei Interesse, die Besonderheit des eigenen Unternehmens auf diesen Kanälen weiter zu verbreiten, sollten sich die Händler bei Simone Tesche-Klenz, Stadtmarketing Lennestadt, melden. Die Mitteilung sollte folgende Informationen beinhalten:

  1. Name des Betriebes 
  2. Logo des Betriebes oder alternativ ein Foto des Betriebes 
  3. Kontaktinformationen wie Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Homepage 
  4. ein kurzer, knackiger Satz über die angebotene Besonderheit des Betriebes 
  5. ein Hinweis, ob Gutscheine „für die Zeit danach“ ausgestellt werden „Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen“, so Steffen Baumhoff. 
Gemeinsam mit den Online-Kursen von Les Mills sorgt das JustMore-Team dafür, dass Sportbegeisterte auch während der Coronakrise fit bleiben.

Einige Dienstleister, Einzelhändler und Unternehmer sind dem Aufruf bereits gefolgt. 

  • So bietet Sport Schneider ab sofort einen VIP-Lieferservice zum Wunschtermin oder Zusendung für Sport- und Wanderschuhe mit Anprobe an. Die Kontaktaufnahme erfolgt telefonisch oder per E-Mail. Peter Schneider: „Wir müssen Ruhe bewahren und verantwortungsvoll handeln. Es gibt Gewinner und Verlierer in der Krise, aber nur gemeinsam können wir überleben!“ 
  • Das Autohaus Egon Baumhoff, das Autohaus Schmelter und das Autohaus Picker haben jeweils einen Hol- und Bring-Service für Werkstatttermine eingerichtet und erledigen den Neu- und Gebrauchtwagen-Verkauf telefonisch und digital. 
  • Im Suerlänner Eck wird täglich, außer montags und dienstags, von 17.30 bis 20 Uhr gekocht. Ostersonntag und Ostermontag zusätzlich von 12 bis 14 Uhr. Bestellungen werden unter Tel. 02721/81252 aufgenommen. 
  • Selbiges gilt für das Grill-Restaurant Zur Brücke, das außer dienstags jeden Tag von 10 bis 20 Uhr Speisen zum Mitnehmen herrichtet. 
  • Ein „Take Away“-Angebot bietet ebenfalls das Needles and Pins an. Hier können Food-to-go und sogar Cocktails zum Mitnehmen bestellt werden. 
  • Eberts Schuhe liefert Schuhe kontaktlos bis an die Kundenhaustür. 
  • Einen Online-Shop mit Beratung und Lieferung gibt es bei Betten Meyer. Zudem bietet das Unternehmen ehrenamtliche Einkaufshilfe an. 
  • Elektro Bergmoser hat alle gängigen Tintenpatronen und Drucker auf Lager und bringt diese ebenfalls gern an die Haustüre.
  • Auf gelieferte Blumensträuße, Beet- und Balkonpflanzen in Lennestadt, Kirchhundem, Finnentrop und Attendorn können sich Kunden des Elsper Blumenkörbchens freuen. 
  • Bei Bücher Hamm kann, wie gewohnt, unter Tel. 02723/5289 oder online Lektüre bestellt werden. Diese wird kostenfrei im Raum Lennestadt und Kirchhundem ausgeliefert. Für Kunden außerhalb dieses Gebietes besteht die Möglichkeit, sich die Bücher per Post zustellen zu lassen. Es wird gebeten, darauf zu achten, dass online die Option „Abholung“ nicht gewählt werden soll. 
  • Bei KnoSch.net telecom können Verträge ganz einfach online verlängert werden. Artikel werden auch hier geliefert. 
  • Optik Stipp und Fliesen Steiner haben weiterhin für ihre Kunden geöffnet. Die aktuellen Öffnungszeiten sind der Homepage zu entnehmen. 
  • SP Engineering & Beratung liefert unter anderem für Supermärkte Schutz- und Spuckschutzwände. 
  • Sportbegeisterte können vom JustMore-Team Home-Workouts anfordern; „schwangere Kundinnen oder Mütter, die gerade entbunden haben, bekommen spezielle Trainingspläne und Videos übermittelt. Außerdem könnt Ihr einen Link für die Online-Kurse von Les Mills anfordern“, berichtet das Team. 
  • AK-Autoteile, Mode Fischer, Schaulade fashion & trends und die Pizzeria Rimini sowie der Großteil der bereits genannten Unternehmen bieten zusätzlich zu ihren speziellen Angeboten auch „Gutscheine für bessere Zeiten“ an. 
Im Raum Lennestadt und Kirchhundem wird bestellte Lektüre von Bücher Hamm selbst zur Haustür gebracht.

Initiatoren des Aufrufs waren Architektin Elke Ludwig, die Firmen Hubert Mees Bauunternehmung, Firma Franz Prein Bedachungen und Tischlerei Kraume in Kirchhundem, der sich die Volksbank Bigge-Lenne und die Sparkasse ALK angeschlossen haben. Elke Ludwig mahnt: „Wenn wir nach der Krise noch unsere kleinen Geschäfte, Lokale, Kneipen, Kinos, Friseure haben wollen, sollten wir sie jetzt unterstützen, wo wir nur können.“ Der Stadtmarketingverein bittet die Unternehmer zudem darum, sich Gedanken zu machen, wie ein gemeinschaftlicher Auftritt nach Corona aussehen könnte. Auch die Leser und Online User werden aufgerufen, ihre Ideen und Gedanken zu präsentieren, wie sie sich einen gemeinschaftlichen Auftakt nach Corona vorstellen könnten.

Hilfe für Unternehmer und Selbstständige

Unternehmer können über das Land NRW Soforthilfe online beantragen. Um den Schaden für Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen in Folge der Coronakrise abzufedern, hat der Bund ein Soforthilfeprogramm Corona aufgelegt. Die Landesregierung hat beschlossen, das Angebot des Bundes 1:1 an die Zielgruppen weiterzureichen und dabei zusätzlich den Kreis der angesprochenen Unternehmen noch um die Gruppe der Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten zu erweitern. Das elektronische Antragsverfahren ist nun gestartet. Es ist zu beachten, dass die Seite aktuell vermutlich stark frequentiert ist und es somit zu Problemen beim Zugriff kommen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare