Schulausschuss: CDU stimmt gegen Sanierung des Lehrschwimmbeckens

Aus Elsper Schwimmbad wird Löschwasser-Speicher

+
Wie geht es weiter mit dem Schwimmbad in Elspe (rechtes Gebäude)?

Elspe – Mit einer Pressemitteilung hatten sich SPD-Fraktion und Stadtsportverband in Lennestadt vor der Sitzung des Schul- und Sportausschusses am Dienstag noch einmal gemeinsam für den Erhalt des Lehrschwimmbeckens an der Grundschule Elspe eingesetzt. Vergeblich.

Obwohl der neue Grundschulstandort in der ehemaligen Hauptschule nach Ansicht der SPD gute Voraussetzungen für einen Ausbau biete, wolle die CDU-Mehrheitsfraktion das vorhandene Lehrschwimmbecken abreißen lassen – begründet mit den hohen Renovierungskosten. 

Zum Abriss kommt es zwar nicht, aber das Lehrschwimmbecken an der früheren Haupt- und künftigen Grundaschule wird nicht saniert. Stattdessen soll es umgebaut werden zu einem Löschwasser-Speicher für die Schule. 

Nach Auffassung der SPD-Fraktion und des Stadtsportverbandes – schon im Vorfeld – eine falsche Entscheidung. „Investitionen in die Bildungsstätten unserer Kinder sind immer richtig, und außerdem würde das gesamte Elspetal von einem Lehrschwimmbecken profitieren“, erklärte Sebastian Sonntag, Elsper Stadtverordneter und Bürgermeisterkandidat der SPD. „In Zeiten, wo die DLRG zu Recht beklagt, dass immer weniger Grundschüler schwimmen können und wo Therapieangebote wie Wassergymnastik starken Zuspruch finden, sollte man kein vorhandenes Schwimmbad schließen, sondern gemeinsam nach Möglichkeiten suchen es zu erhalten“, ergänzte Heinz Vollmer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare