"Narziss und Goldmund"

Nach langer Wartezeit: Lennestädter FilmCafé startet wieder

Das Team des Lennestädter FilmCafé freut sich auf den Start am 22. Juli mit dem Film "Narziss und Goldmund".

Lennestadt - Es ist wieder soweit: Die neue Staffel des Lennestädter FilmCafé startet am Mittwoch, 22. Juli, mit dem Film "Narziss und Goldmund". In dem Film geht es um eine lebenslange Freundschaft trotz großer Gegensätze. 

Der Einlass startet ab 14.30 Uhr, der Film beginnt um 15.30 Uhr. Die Eintrittskarte kostet 5,50 Euro inklusive Kuchen oder Gebäck. Kaffee und Getränke werden zu einem reduzierten Preis angeboten. Es wird darum gebeten die Karten vorab online unter www.lichtspielhaus-lennestadt.de zu kaufen, um den aktuellen Corona-Auflagen gerecht zu werden. Außerdem besteht bis zum Sitzplatz Maskenpflicht. 

Das Lennestädter FilmCafé ist ein Projekt von EiL (Ehrenamt in Lennestadt) in Zusammenarbeit mit dem Lennestädter Lichtspielhaus in Altenhundem mit Unterstützung der Stadt Lennestadt und der Gemeinde Kirchhundem. 

Christel Tröster, Annemarie Bette, Christa Bankstahl, Renate Selig, Alina Degenkolb, Ulla Ringbeck, Andrea Schiller und Franz Bender sind die Köpfe hinter dieser Erfolgsgeschichte. Dieses Team bestimmt gemeinsam mit Christin Cordes, welche Filme gezeigt werden. Wechselnde Genres, von der Komödie bis zum anspruchsvollen Arthousefilm, machen das Programm attraktiv. 

Verfilmung des Romanklassikers von Hermann Hesse

"Narziss und Goldmund" basiert auf dem Romanklassiker des Nobelpreisträgers Hermann Hesse und zeigt Geschichte in epischen Bildern. Zwei konträre Lebensentwürfe und Charaktere bilden den Kern der Geschichte: Der junge Goldmund (Jannis Niewöhner) wird von seinem Vater an die Klosterschule Mariabronn gegeben, wo der aufgeweckte Junge zum Novizen ausgebildet werden soll. 

Er trifft dort auf den Lehrgehilfen Narziss (Sabin Tambrea) an. Während der Gottesmann jedoch voll im klösterlichen Dasein aufgeht, erkennt er bald, dass der freigeistige Goldmund andere Erwartungen an sein Leben hat. Obwohl beide ihrer Unterschiedlichkeit zum Trotz zu guten Freunden reifen, bestärkt Narziss Goldmund, das Kloster zu verlassen. 

Die darauffolgenden Jahre trennen die zwei jungen Männer und als sie sich wiedersehen, hat sich vieles verändert und ihre Freundschaft wird einer einschneidenden Probe unterzogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare