"Sternenfenster" im Galileo Park

'Sternenfenster' informiert über Astronomie und Weltraumforschung.

Nach dem Ende der Tiefseeausstellung "DEEPER THAN LIGHT - In lichtlosen Tiefen" geht die Reise in der "Zeitmaschine" des Galileo Parks ab Freitag, 30. September, mit der Astronomieausstellung "STERNENFENSTER - Licht vom Anfang der Welt."

Die spannende und erlebnisreiche Ausstellung schlägt einen Bogen von Galileo Galilei und dem Beginn der Astronomie mit den ersten Teleskopen hin bis zu heutiger Weltraumforschung und Satellitentechnik. Eine simulierte Weltraumstation und ein Marsrover kommen dabei ebenso zum Einsatz wie 3-D Modelle und Animationen. Interaktive Simulationen und Exponate zeigen den heutigen Wissensstand der astronomischen Forschung.

Die Ausstellung "STERNENFENSTER - Licht vom Anfang der Welt" ist eine Produktion des Instituts für Medientechnik der FH Mainz mit wissenschaftlicher Unterstützung der Astronomie-Stiftung Trebur. Sie ist für Besucher ab 10 Jahren, aber auch Erwachsene aller Altersgruppen, geeignet.

Die Ausstellung läuft vom 30. September bis zum 15. April. Sie eröffnet am 30. September ab 14 Uhr für die Öffentlichkeit und ist danach Dienstag bis Freitag von 10 - 17 Uhr zu sehen.

Weitere Informationen unter www.galileo-park.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare