1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Lennestadt

Stuckgeschäft Henrichs: 50 Jahre Handwerkskunst

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Seit 1957 steht das Stuckgeschäft von Michael (li.) und Günther Henrichs (3. v.l.) in Halberbracht für beste Handwerkskunst. Auch heute, 50 Jahre später, hat sich — trotz modernerer Techniken, Maschinen und Werkstoffe — nichts daran geändert. Fotos: Timo Schrage
Seit 1957 steht das Stuckgeschäft von Michael (li.) und Günther Henrichs (3. v.l.) in Halberbracht für beste Handwerkskunst. Auch heute, 50 Jahre später, hat sich — trotz modernerer Techniken, Maschinen und Werkstoffe — nichts daran geändert. Fotos: Timo Schrage

Firmenjubiläum mit Tag der offenen Tür am Samstag, 18. August

Halberbracht. (tisch)

Im Rahmen eines Tages der offenen Tür feiert das Halberbrachter Stuckgeschäft Henrichs am Samstag, 18. August, sein 50-jähriges Firmenjubiläum und informiert in diesem Zuge über die neuesten Entwicklungen der Wärmedämmtechnik.So werden Inhaber Michael Henrichs und sein Team unter anderem die neue, hocheffektive Wärmedämmplatte "Term Plus Ultra" mit dem Weltklasse-Dämmwert von 0,022 Watt/Meter Kelvin der Firma Weber-Broutin vorstellen. Ebenfalls auf einem Stand vertreten sein wird die Firma Knauf-Mamorit mit "Quix" — der wärmebrückenfreie Sockelabschluss für Wärmedämmsysteme. Von 11 bis 18 Uhr wird herzlich auf das Firmengelände in Halberbracht, An den Birken 14, eingeladen. Für Speisen und Getränke ist natürlich bestens gesorgt.

Lebendige Handwerkskunst

Nach seiner Meisterprüfung zum Stuckateur und Gipser machte sich Vater Günther (76) im August 1957 selbstständig; den Familienbetrieb übernahm Michael Henrichs als Mauer- und Stuckateurmeister dann im Jahre 1995.

Damals wie heute ist Henrichs der einzige Betrieb in ganz Lennestadt, der die alte Handwerkskunst des Stuckateurs lebendig hält.

Auch interessant

Kommentare