Neue Herausforderung für die Spielleute

Tambourkorps Altenhundem fährt zu Deutscher Meisterschaft

Das Tambourkorps des Schützenvereins Altenhundem, hier beim letztjährigen Schützenfest in Grevenbrück, qualifizierte sich für die Deutsche Meisterschaft. Musikalische Leiterin ist Barbara Host (oben, 2.v.r.).

Altenhundem. Nach dem gelungenen Adventskonzert mit dem Musikverein „Harmonie“ Dünschede im Dezember steht schon das nächste Ereignis für das Tambourkorps des Schützenvereins Altenhundem an: die Deutschen Meisterschaften in Rastede.

Das Tambourkorps unter musikalischer Leitung von Barbara Host qualifizierte sich für die Meisterschaft beim Landesmusikfest 2014 in Soest und wurde dort mit dem Prädikat „Sehr gut“ ausgezeichnet. Die Deutsche Meisterschaft Spielleutemusik der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände findet im Rahmen der 61. Internationalen Rasteder Musiktage vom 1. bis 3. Juli statt, die außerhalb der Wertungsspiele auch ein umfangreiches Programm bieten. Die Veranstaltung dient ebenfalls als Qualifikationsrunde zur Weltmeisterschaft 2017 und 2018 der World Association of Marching Show Bands. Das Event stellt eine Herausforderung dar, die viel Arbeit für den ganzen Verein bedeutet und so umfasst die Vorbereitung der Musiker unter anderem ein Probenwochenende im April. Um mehr Klangdichte und Sound zu bekommen, wird der Flötensatz Stück für Stück um Alt- und Bassflöten erweitert. Auch die musikalische Ausbildung der Jugendlichen war im vergangenen Jahr in vollem Gange, wie man anhand der absolvierten D-Lehrgänge sehen kann. Die Konzertstücke für Rastede bestehen aus „Blue Ridge Saga“ von James Swearingen und „The Witch and the Saint“ von Steven Reineke.

Das könnte Sie auch interessieren

503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.