Meggener Chor „TonArt“ tritt in Pfarrkirche auf

Traditionell und feierlich

Die Sängerinnen und Sänger des Meggener Chores „TonArt“ feiern mit einem Adventskonzert in der Pfarrkirche am 7. Dezember gleich zwei Anlässe.

In der jahrelang gepflegten Tradition der Advents- und Weihnachtskonzerte treten die Sänger des Chores „TonArt“ am Sonntag, 7. Dezember, in der Meggener Pfarrkirche St. Bartholomäus auf. Und feiern damit gleich zwei besondere Anlässe.

Denn zum einen existiert der Chor seit nunmehr 15 Jahren als selbstständiger Verein, zum anderen übernahm Chorleiter Michael Nathen vor zehn Jahren das Dirigat. Diese „Geburtstage“ veranlassten die Sänger bereits im Frühjahr zu einem großen Konzert unter Mitwirkung des Chores „Fleckenberger Soundprojekt“.

Ein besonderer Gast aus Bamenohl

In Meggen dürfen sich Zuhörer nun am zweiten Advent auf adventlich-weihnachtliche Stücke und englische „Carols“ in stimmungsvoller Atmosphäre freuen, versprechen die Chormitglieder. Auch Hits und Stücke aus dem Repertoire der letzten 15 Jahre werden hierbei nicht zu kurz kommen.

Für die musikalische Feier hat „TonArt“ einen „ganz besonderen Gast“ eingeladen: Guido Bunsen aus Bamenohl spielt seit Jahren leidenschaftlich Dudelsack und wird das Konzert in der Kirche mit seinem Instrument um besondere feierliche Klänge bereichern. Im Anschluss sind alle Besucher eingeladen, den Abend bei Glühwein oder Tee ausklingen zu lassen.

Eintrittskarten zum Preis von 8 Euro sind erhältlich bei den Sparkassen in Meggen und Altenhundem, dem Pfarrbüro in Meggen sowie bei allen Sängerinnen und Sängern.

Alle Informationen über den Chor gibt es telefonisch bei Christina Heß (% 02721/714359) sowie online unter: www.junger-chor-meggen.de www.facebook.com/JungerChor.TonArt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare