Wir senden live!

Sauerlandkurier überträgt Umzug aus Grevenbrück

+
Im vergangenen Jahr mussten die Jecken so richtig hart im Nehmen sein, und auch für dieses Jahr versprechen die Wetterprognosen nicht eitel Sonnenschein. Der glänzenden Laune der Beteiligten wird das wie immer keinen Abbruch tun. 

Grevenbrück. Wenn sich am Dienstag der närrische Lindwurm durch Grevenbrück schlängelt, ist das Highlight der fünften Jahreszeit erreicht. Klar, am schönsten ist es, live dabei zu sein. Für alle, die das nicht schaffen, hat der Sauerlandkurier eine super Alternative: Wir übertragen den Zug live im Internet – via Facebook.

Es gibt viele Gründe, den Zug zu verpassen: Der eine ist krank, der andere muss arbeiten, dem dritten ist das Wetter zu unbeständig. Selbstverständlich wollen wir niemanden davon abhalten, sich den Zug live anzusehen. Denn direkt dabei zu sein ist doch am schönsten: Jubelschreie, fliegende Kamelle, bunte Motivwagen – das alles „saugt“ man vor Ort schließlich noch besser auf. Allen anderen Närrinnen und Narren empfehlen wir, sich am Dienstag vor PC oder Tablet zu setzen und die Facebook-Seite des Sauerlandkurier zu öffnen (www.facebook.com/sauerlandkurier). 

Ab 11 Uhr ist hier unser Livestream zu sehen. Seien Sie live dabei, wenn sich die ersten Zuschauer die besten Plätze sichern, um viele „Klümpkes“ zu fangen. Seien Sie live dabei, wenn dann der Zug vorbeirollt und die Fußgruppen und Motivwagen vorbeiziehen. Lassen Sie uns gerne auch ein „Like“ da oder kommentieren Sie, was Sie sehen (Nettiquette nicht vergessen). Was unser Angebot nicht beinhaltet: Die Veilchendienstagsparty in der Schützenhalle. 

Wie auch in den vergangenen Jahren werden die „Oedingsche Jonges“ die Grevenbrücker Halle zum Beben bringen und für ordentlich Stimmung sorgen. Hier muss aber jeder wieder selbst hin. Der Livestream ist bei der Party nicht dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare