Feuerwehr rückt aus

Auto kreuzt Straße und kracht in anderen Wagen - zwei Verletzte

+
Bei einem Unfall in Altenhundem wurden am Mittwoch zwei Männer verletzt.

Bei einem Unfall in Altenhundem wurden am Mittwoch zwei Autofahrer verletzt. Ein 75-Jähriger hatte beim Überqueren einer Straße den Wagen eines 61-Jährigen übersehen. Auch die Feuerwehr war im Einsatz.

  • Bei einem Unfall in Altenhundem wurden am Mittwoch zwei Menschen verletzt.
  • Zwei Autos waren auf einer Kreuzung kollidiert.
  • Die Feuerwehr war im Einsatz.

Altenhundem - Der Unfall ereignete sich Angaben der Polizei zufolge am Mittwoch gegen 13.20 Uhr auf der Hundemstraße in Altenhundem. Der 75-Jährige fuhr demnach mit seinem Auto aus dem Postweg auf die Hundemstraße und wollte diese überqueren, um so auf die Helmut-Kumpf-Straße zu gelangen. 

"Dabei übersah er einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten 61-jährigen Pkw-Fahrer", berichtet die Polizei. Daher kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. 

Unfall in Altenhundem: Schaden im fünfstelligen Bereich

Bei dem Unfall in Altenhundem verletzten wobei sich die Beteiligten nach Polizeiangaben leicht. Sie wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, das sie aber laut Polizei nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten. 

Der Sachschaden liegt Schätzungen der Polizei zufolge im fünfstelligen Bereich. Die Feuerwehr war ebenfalls zu dem Unfall in Altenhundem ausgerückt und beseitigte ausgelaufene Betriebsstoffe. 

Noch schlimmer endete ein Unfall auf der L544 bei Herdringen: Ein Lkw war dort in den Straßengraben gekippt, der Fahrer musste reanimiert werden. Nach einem schweren Frontal-Crash auf der L776 ("Rennstecke") bei Nuttlar musste die Feuerwehr einen Fahrer aus seinem Wagen befreien. Dabei gab es laut Polizei Probleme mit Gaffern. Bei einemschweren Unfall in Bamenohl wurde ein Rollerfahrer schwer verletzt. Eine Autofahrerin hatte ihn beim Abbiegen übersehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare