20-Jährige offenbar zu schnell

Auto gerät in den Gegenverkehr: Zwei Verletzte bei Frontalzusammenstoß

+

Meggen - Bei einem Verkehrsunfall auf der B236 in Meggen wurden am späten Dienstagnachmittag zwei Menschen verletzt. Eine 20-jährige Frau hatte die Kontrolle über ihr Auto verloren und war im Gegenverkehr in ein anderes Fahrzeug gekracht.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr die junge Frau gegen 17.15 Uhr die B236 von Meggen in Richtung Maumke. Auf der sogenannten Sachtlebenbrücke verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und stieß mit dem Fahrzeug eines entgegenkommenden 39-Jährigen zusammen.

"Die Fahrbahn war im Kollisionsbereich regennass, vermutlich hatte die junge Fahrerin ihre Fahrgeschwindigkeit nicht den örtlichen Gegebenheiten angepasst", mutmaßt die Polizei zur Unfallursache. 

Straße knapp drei Stunden gesperrt

Die 20-Jährige und der 39-Jährige wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus. Der Gesamtschaden liegt Schätzungen der Polizei zufolge im fünfstelligen Bereich. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die B236 knapp drei Stunden lang voll gesperrt, was laut Polizei zu Verkehrsbehinderungen führte. 

Lesen Sie auch: 

In der Ruhr gefundene Kriegsmunition verschwunden - Stadt warnt: "Nicht berühren!"

Frau fährt ohne zu gucken auf Bundesstraße: Autos kollidieren - zwei Menschen verletzt

Stemmhammer, Motorflex und Co.: Baustellen-Diebe machen fette Beute

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare