Unfall auf der B55

Autos kollidieren beim Abbiegen: Frau verletzt - vermeintliches Blinker-Signal gibt Rätsel auf

Bei einem Unfall in Trockenbrück wurde eine Frau verletzt. Zwei Autos kollidierten beim Abbiegen auf der B55. Ein vermeintliches Blinker-Signal gibt Rätsel auf.
+
Bei einem Unfall in Trockenbrück wurde eine Frau verletzt. Zwei Autos kollidierten beim Abbiegen auf der B55. Ein vermeintliches Blinker-Signal gibt Rätsel auf.

Eine 44-jährige Frau wurde am Montagmorgen bei einem Unfall in Lennestadt-Trockenbrück verletzt. Ihr Auto kollidierte mit dem entgegenkommenden Wagen einer 56-Jährigen. Die Polizei rätselt wegen eines vermeintlichen Blinker-Signals.

Trockenbrück - Der Unfall passierte Angaben der Polizei zufolge am Montag kurz vor 6 Uhr auf der B55 in Lennestadt-Trockenbrück. Dort war zu diesem Zeitpunkt eine 44-jährige Frau mit ihrem Auto in Richtung Elspe unterwegs, während zeitgleich eine 56-Jährige mit ihrem Wagen von der Thetener Straße nach links auf die Bundesstraße abbiegen wollte.

Die 56-Jährige ließ dabei laut Polizei einige Fahrzeuge passieren, weil diese Vorfahrt hatte. Als sie dann das Auto der 44-Jährigen gesehen habe, habe sie nach eigenen Angaben wahrgenommen, dass die Fahrerin den Blinker nach rechts gesetzt habe, und sei deshalb abgebogen. Da die 44-Jährige aber nicht nach rechts abbog, sondern geradeaus in Richtung Elspe weiterfuhr, kollidierten die Autos der beiden Frauen im Einmündungsbereich.

„Ob der Blinker tatsächlich gesetzt war, konnte nicht abschließend geklärt werden und ist Teil der Ermittlungen“, teilte die Polizei mit. Die 44-jährige Frau wurde bei dem Unfall in Trockenbrück leicht verletzt. An den beiden Autos entstanden Schätzungen der Polizei zufolge Sachschäden im vierstelligen Bereich. Die B55 war für die Unfallaufnahme kurzfristig voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare