1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Lennestadt

Sprinter kracht frontal gegen Baum - doch vom Fahrer fehlt jede Spur

Erstellt:

Von: Kai Osthoff

Kommentare

Ein Mercedes Sprinter krachte in Lennestadt gegen einen Baum. Vom Fahrer fehlte nach dem Unfall jede Spur.
Ein Mercedes Sprinter krachte in Lennestadt gegen einen Baum. Vom Fahrer fehlte nach dem Unfall jede Spur. © Kai Osthoff

Schwerer Unfall am Sonntagabend in Lennestadt: Ein Sprinter krachte frontal gegen einen Baum. Als die Polizei den Transporter entdeckte, fehlte vom Fahrer aber jede Spur.

Lennestadt - Ein Unfall mit Fahrerflucht hat am Sonntagabend die Polizei beschäftigt. Gegen 19 Uhr hatten zwei Polizistinnen auf dem Verbindungsweg zwischen den Lennestädter Ortsteilen Bonzelerhammer und Maumke einen Mercedes Sprinter vorgefunden, der nach Angaben der Polizei in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen war und dann mit einem Zaun und einem Baum kollidierte.

Der Transporter hing schief und drohte abzustürzen. Lediglich der Baum verhinderte einen Absturz des Wagens, dessen Motorhaube laut Polizei noch eine Restwärme aufwies. Von der Person, die das Fahrzeug in diese Lage gebracht hatte, war weit und breit keine Spur. Zur Absicherung des Fahrzeugs wurde unmittelbar die Feuerwehr mit dem Einsatzstichwort „TH 1 klein“ alarmiert. Die Einheiten Grevenbrück und Bilstein rückten mit drei Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften zur Verlängerung des Bilsteiner Wegs an.

Unfall in Lennestadt: Sprinter kracht frontal gegen Baum - Fahrer flüchtet

Sofort suchten die Einsatzkräfte das umliegende Waldstück nach möglichen Verletzten ab, konnten aber keine Personen auffinden. Der Sprinter musste mit einem Greifzug gegen weiteres Abstürzen gesichert werden.

Polizeibeamte machten sich in der Zwischenzeit auf den Weg zur Halteranschrift, konnten dort jedoch niemanden antreffen. Ein Abschleppunternehmen übernahm die Bergung des Unfallfahrzeugs. Die Polizei stellte den Transporter, in dessen Kofferraum sich diverse Werkzeuge befanden, schließlich sicher. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise nimmt die Polizei in Olpe unter der Telefonnummer 02761/9269-0 entgegen.

Für zwei Männer aus dem Sauerland endete eine Verfolgungsjagd mit der Polizei in Soest im Krankenhaus. Mit Blick auf die Bilder von der Unfallstelle grenzt es fast an ein Wunder, dass die beiden jungen Männer den Unfall überhaupt überlebt haben.

Auch interessant

Kommentare