Handbremse rastet offenbar nicht richtig ein

Auto rollt am Hang zurück - Fahrer will es aufhalten und wird verletzt

+
Symbolfoto

Oberelspe - Folgenschwere Entscheidung: Ein 64-jähriger Mann wollte am Donnerstagnachmittag in Oberelspe sein bergab rollendes Auto aufhalten und wurde dabei verletzt.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 15 Uhr in der Straße "Zum Limberg". Nach derzeitigem Ermittlungsstand hielt der 64-jährige VW-Fahrer seinen Pkw in Hanglage an und stieg aus, um die Sicherheitskette vor seiner Garage zu entfernen. 

"Dabei rastete vermutlich die Handbremse nicht richtig ein und der Pkw rollte talwärts über einen Bordstein in einen Zaun. Der 64-Jährige versuchte noch, den Pkw aufzuhalten. Dabei rollte der VW über seinen linken Fuß", schildert die Polizei den Unfallhergang. 

Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Schätzungen der Polizei zufolge entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Lesen Sie auch: 

Schmerzhafte Begegnung mit Wisenten: Radfahrerin stürzt auf Wanderweg

Kann man abgelaufenes Bier eigentlich trinken? - Das sagt der Experte

Tote Tiere im Wald entsorgt - "Es stinkt erbärmlich"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare