Wer verbirgt sich in diesem Jahr unter der roten Maske:

Gehört zur Prunksitzung wie der Prinz zum Karneval: der Auftritt der Funkengarde. Fotos: SK

Rote Funken laden am Großsonntag zur Prunksitzung ein

Saalhausen. (chripo)

Die Jecken aus Saalhausen sind wieder außer Rand und Band. Am Großsonntag veranstalten die Roten Funken eine große Prunksitzung, die Karnevalsbegeisterte aus dem ganzen Kreis ins Kur- und Bürgerhaus lockt. Pünktlich um 18.11 Uhr geht es endlich los: In der Karnevalshochburg an der Lenne wird der Höhepunkt der fünften Jahreszeit gefeiert. Die Prunksitzung am 3. Februar verspricht wie jedes Jahr ein buntes und unterhaltsames Showprogramm vor zahlreichen Besuchern.

Mit Spannung wird die Proklamation des diesjährigen Prinzen erwartet, die bereits jahrzehntelange Tradition hat. Das über vier Stunden dauernde Bühnenprogramm wird fast ausschließlich von Künstlern aus Saalhausen gestaltet. Wie auf jeder Sitzung der Roten Funken gehören die Gardetanzgruppen zum festen Showprogramm des Abends. Für die Belustigung des Publikums sorgen die Auftritte der "Dolbergsänger" und des einzigen auswärtigen Künstlers "Hans-Heinz", der schon vor zwei Jahren in Saalhausen begeisterte. Zudem heizen die "Ordensbrüder" mit ihrer Büttenrede und die Zaubershow "Siegfried und Roy", die mit ihren Tricks bereits auf der Herrensitzung des letzten Jahres verblüfften, die Stimmung weiter an.

Endlich wird auch das große und gut gehütete Geheimnis um den Karnevalsprinzen 2008 gelüftet. Der neue Prinz wird maskiert auf die Bühne der verdunkelten Halle geführt, wo er schließlich proklamiert wird.

Auch nach der Bühnenshow wird weiter fröhlich gefeiert, bis es dann am nächsten Tag mit dem großen Rosenmontagszug für die Karnevalsbegeisterten weitergeht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare