Notarzt sollte NEF-Fahrer angegriffen haben

Verfahren eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Siegen stellte jetzt das Verfahren gegen einen Notarzt aus Lennestadt ein.

Dem Arzt wurde vorgeworfen, während einer Einsatzfahrt die Kontrolle über sich selbst verloren zu haben und den Fahrer des Einsatzfahrzeuges tätlich angegriffen zu haben.

Gleiches warf der der Notarzt dem Fahrer vor.

Laut Bericht der Staatsanwaltschaft standen sich die Angaben der Beteiligten unvereinbar gegenüber, ohne das einer Schilderung ein höherer Beweiswert zugemessen werden konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare